Vorberichte SGNO

SGNO-Pressewart Nico Zimmermann zum Heimspiel der SG Niedershausen Obershausen in der Kreisoberliga gegen die SG Heringen/ Mensfelden am Sonntag den 08.10.23 in Niedershausen um 15:00 Uhr sowie zum Heimspiel der SGNO II zuvor gegen die SG Hirschhausen / Bermbach (Anstoß 13:00 Uhr in Niedershausen):

“Dass wir letzten Sonntag in Eisenbach den Gegentreffer zum 2:2 in der letzten Minute gefangen haben war gleichermaßen unnötig und ärgerlich, aber auch nicht vollkommen unverdient. Das Ergebnis sollte unsere Sinne schärfen, denn wir haben, gerade im Offensivbereich, unsere sicherlich vorhandenen PS nicht auf die Straße bringen können und nach unserem Führungstreffer zudem den Sack nicht zu gemacht. Nun reist mit der SG Heringen/ Mensfelden ein äußerst unangenehmer Gegner ins Kallenbachtal, der als Aufsteiger sicherlich einen zufriedenstellenden Start hingelegt hat, zuletzt aber gegen starke Gegner wie die TSG Oberbrechen oder den RSV Würges Niederlagen einstecken musste. Individuelle Fehler, egal ob durch den Torhüter, die Verteidiger oder unsere Stürmer frei vorm gegnerischen Tor haben uns Sonntag den Sieg gekostet. Stellen wir diese ab und gehen konzentriert zu Werke, sind drei Punkte zum Debüt auf dem Niedershäuser Sportplatz definitiv drin. Neuzugang Can Arslan wird aufgrund einer Sperre zwar fehlen, dafür konnte Valentin Croicu bereits am vergangenen Sonntag sein verfrühtes Comeback feiern. Zudem sind Florian Klaner und Spielertrainer Thorsten Hardt nach ihren Auslandsaufenthalten wieder einsatzbereit.

Die SGNO-Reserve konnte mit einem 1:3 Auswärtssieg in Eisenbach ihren Aufwärtstrend bestätigen, auch wenn dieser Sieg zwar nur selten schön anzuschauen und aufgrund der Qualität des Gegners quasi Pflicht war, so zählen am Ende die drei gewonnenen Punkte. Mit der SG Hirschhausen/ Bermbach (Tabellenplatz 2) wartet nun allerdings ein absolutes Schwergewicht auf die Mannschaft von Trainer Michael Schock, da die Spielgemeinschaft aus Weilburg ihre letzten sieben Spiele allesamt gewinnen konnte und dies sicherlich auch am Sonntag in Niedershausen vorhat. Im Gegensatz zur Partie gegen die SG Taunus II wird unsere Reserve sicherlich dem Favoriten den Ball überlassen und versuchen aus einer sicheren Defensive heraus Nadelstiche zu setzen. Der Kader ist nach wie vor gut gefüllt, sodass zumindest ein Punktgewinn auf dem heimischen Platz das Ziel sein sollte.”

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben