TuS Linter – SG Heringen/Mensfelden II 5:1 (0:1)

Marc Sattler li. TUS Linter u. Justin Dohmen TW HeringenMensfelden, Foto Franz-Josef Blatt

Nach vier Niederlagen in Folge war Linter die Verunsicherung anzumerken, so dass sich, auch weil die SG trotz der Führung (16.) nicht gerade glänzte, ein schwaches Spiel entwickelte. Das änderte sich nach der Pause, denn nach einer Umstellung war der TuS nicht wieder zu erkennen. “Am Ende war das auch ein in der Höhe verdienter Sieg, weil wir noch etliche Hochkaräter haben liegen lassen”, freute sich TuS-Berichterstatter Waldemar Kelm über das Ende der Negativserie. – Tore: 0:1 Till Schmidt (16.), 1:1 Marc Sattler (48.), 2:1 Fabian Breiter (59.), 3:1 Waldemar Herber (78.), 4:1, 5:1 beide Niklas Mink (87., 90.+2.).

Weitere Fotos auf unserer Facebook Seite. Alle Fotos von Franz-Josef Blatt
  • TW Kevin Jung TUS Linter, Foto Franz-Josef Blatt
    TW Kevin Jung TUS Linter, Foto Franz-Josef Blatt
    Elias Hase TUS Linter war einer der besten rechts, Foto Franz-Josef Blatt

    .

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben