0

Klassensieg für LSG-Läufer Michael Schoppe in Marburg

Was machen rund 2000  Langstreckenläuferinnen- und  Läufer,  wenn es ihnen für das Laufen tagsüber zu heiß ist? Sie starten beim Marburger Nachtmarathon oder auf der Halbmarathondistanz!

Beim Start der um 19.00 Uhr am historischen Marktplatz in Marburg erfolgte, waren aus  dem Sport11-Land etliche Sportler vertreten. An erster Stelle muss Michael Schoppe von der LSG Goldener Grund Selters/Ts.  genannt werden, der den Marathonlauf als Sieger der M 40 und als 10.  der Gesamtwertung mit der Zeit von 3:13:39 Stunden beendete. Gordon Wittayer von der VLG Eisenbach folgte als 89. der Gesamtwertung und als 9. der M 40 in 4:39:17 Stunden.

Beim Halbmarathon schlugen sich die VLG Frauen prächtig. Elisabeth Grund belegte über die 21,1 Kilometer bei den Frauen in der Gesamtwertung Platz 7 und in der weiblichen Hauptklasse Platz 5 in diesjähriger Bestzeit von  1:39:03 Stunden. Yvonne Schneider folgte als 11. der W 50 mit 2:01:33 Stunden.

Beim Halbmarathon der Männer gab es für den VLG Läufer Rüdiger Brands mit Platz 5 in der M 50 ebenfalls eine neue Jahresbestzeit mit 1:29:22 Stunden. Auch Frank Kremer ( VLG ) verbesserte sich als 11. der M 50 mit seiner Zeit von 1:34:35 Stunden. Joachim Angst aus Bad Camberg erreichte das Ziel als 35. der M 55 nach 2:03:28 Stunden und Beate Gilles von Rotweiß Hadamar kam als 13. der W 45 ins Ziel im Marburger Universitätsstadion. Bleibt noch Gerd Krug von der VLG Eisenbach, der als 53. der M 45 mit der Zeit von 2:10:27 Stunden das Erlebnis Nachtmarathon für die heimischen Läuferinnen und Läufer beendete.

B.F.

 

.

Kategorie: Leichtathletik

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.