Es war nach Corona-Pause wieder soweit: Sommernachtslauf in Limburg!

Heinz Dankers (rechts) neben der “Elite-Läuferin” Carolin Schermuly hier (noch in Sichtweite)

Die Temperaturen machten dem Sommernachtslauf am letzten Samstag alle Ehre: Es war, zumindest am Nachmittag beim Start der ersten Läufe und auch noch bis in den Abend, sehr warm.

Und wo die Sonne einmal nicht hin kam, beim Lauf über die 21,1 Km in die verwinkelten Gassen der Limburger Altstadt, staute sich die Luft, angereichert durch Essensgerüche von den geöffneten Lokalitäten. 
Überhaupt die Altstadt, die Leute: Toll!  Sehr viele Zuschauer. die meisten waren wohl nicht wegen der Veranstaltung da.
Aber, sie haben sich nicht gestört an den Läufern, sie haben applaudiert, waren dabei. Man fühlte sich wie die Toure-de-France Fahrer auf dem Berg: hindurch durch die Leute, und den Applaus genießen!
Es ging für uns Halbmarathonläufer immerhin 6mal durch die Altstadt, 6mal an der Lahn entlang und 6mal die Steigung zum DOM hinauf.  Aber-im Ziel war alle Qual vergessen!
Dank an die Veranstalter um das Organisationsteam des Limburger Stadtmarketing, der Agentur Visions & Concepts GmbH und dem LC Mengerskirchen e. V.
Es hat großen Spass gemacht!
                                                                                                                                           
      – von Heinz Dankers 
Katja Machoczek, (vorne) – Foto: Ralf Machoczek

aus Lindenholzhausen dabei und gesehen:

10 Km:
4.   WAGNER, Sebastian/ 2. M30 in 42:44.20/ TuS Lindenholzhausen
20./18. Mann: TROST, Marius/ 4. HK in 51:46.02/ TuS Lindenholzhausen
Halbmarathon:
8./ 7. Mann       DANKERS, Heinz/ 1. M60 in 01:37:17.69/ TuS Lindenholzhausen
17./ 16. Mann:  MACHOCZEK, Leon/ 5. HK in 01:42:14.63/ TuS Lindenholzhausen
52./ 8. Frau:      MACHOCZEK, Katja/ 1. W50 /in 2:08:21.70/ TuS Lindenholzhausen

 

Leon Machoczek, (vorne blaues Trikot) Foto: Ralf Machoczek

 

 

.—————————————–

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben