Weite Würfe, hohe Sprünge! Beim Speerwurf wird an den 50 Meter gekratzt

Große Freude bei Maurice Schwarze und seiner Trainerin Bianca Roos über die Quali für die Süddeutschen Meisterschaften

Nur eine Woche nach der Bahneröffnung starten auch die Springer und Werfer in ihren ersten Wettkampf in Bad Camberg. Rund 40 Athleten aus elf Vereinen, trotzdem vergangenen Mittwoch den kühlen Temperaturen im Camberg Stadion und konnten einen ersten Formtest im Speerwurf, Hochsprung und Dreisprung absolvieren. Im Speerwurf blieben die hessischen Winterwurfmeister der TG, Lennart Bessems (U20) und Vincent Wehlus (M14) hinter ihren Möglichkeiten. So konnte Lennart im letzten Versuch das Wurfgerät noch auf solide 40.01 m befördern, zufrieden war er aber nicht. Vincent Wehlus erreichte 32,09m. Ihre Konkurrenz aus Rheinland-Pfalz hatte ein besseren Abend erwischt. So warf der erst 15-jährige Florian Beppler (TSV Schott Mainz), den Speer auf beachtliche 46,92 m. Lars Mesloh (TV 1861 Bad Ems), der bei den Männern an den Start ging, warf die Tagesbestweite und verfehlte mit 49,61 m die 50 m Marke nur haarscharf.
Beim Hochsprung konnte der erst elfjährige Ben Niermann (TGC) eine neue persönliche Bestleistung mit 1,25 m aufstellen. Er musste sich nur seinem Konkurrenten vom SC Oberlahn, Nick Zecher (übersprungen 1,30m) geschlagen geben. Noch besser lief es für Maurice Schwarze vom SC Oberland, der seine persönliche Bestleistung mal eben pulverisierte und mit übersprungen 1,62 m in der M14 das Ticket für die Süddeutschen Meisterschaften löste. Beim abschließenden Dreisprung waren nur insgesamt fünf Athleten und Athletinnen am Start. Hier schaffte Annabelle Will (Frauen) vom TV Eschhofen mit einer Bestweite von 9,34 m und Marian Hartmann (U20) von der TG Camberg mit 10,85 m einen guten Saisoneinstieg, auf dem sich aufbauen lässt. Ende Mai lädt die TG Camberg erneut zum Speer-und Sprungtest in das heimische Stadion ein.

 

 

Der Nachwuchs aus Rheinland-Pfalz, Florian Beppler (TSV Schott Mainz) bei seinem Wurf an die 50m.

Weitere Ergebnisse:
Frauen: Hochsprung 1. Annabelle Will (TV Eschhofen) 1,55m.

MU18: Hochsprung 1. Philipp Welcker (LSG) 1,58m

WU18: Hochsprung 1. Milla Nierfeld (LSG) 1,50m, 2. Paula Vitze (LG Eppstein-Kelkheim) 1,40m, 3. Sophie Köble (TV 1844 Idstein) 1,30m. Dreisprung 1. Sophie Köble 9,27m. Speerwurf 1. Paula Vitze 28.01m 2. Elena Wehlus (TGC) 27,14m 3. Sophie Köble 25,47m.

M15: Hochsprung 1. Simon Meyer (TV 1844 Idstein) 1,59m 2. Cosimo Seebold (TV 1844 Idstein) 1,56m 3. Anas Gaoui (TV Bermbach) 1,38m. Dreisprung 1. Simon Meyer 9,43m 2. Cosimo Seebold 9,22m. Speerwurf 2. Anas Gaoui 27,99m.
M14: Speerwurf 2. Maurice Schwarze 27,18m.

W14: Hochsprung 1. Luisa Pfeiffer (LG Bad Soden/ Neuenhain) 1,38m 2. Shiva Böhme (LG Bad Soden/ Neuenhain) 1,38m 3. Louisa Köble (TV Idstein 1844) 1,10m. Speerwurf 1. Louisa Pfeiffer 25,33m 2. Louisa Köble 20,36m 3. Shiva Böhme 17,28m.

M12: Hochsprung 3. Amin Gaoui (TV Bermbach) 1,10m. Speerwurf 1. Amim Gaoui 25,33m 2. Philipp Zölls (TSG Friedrichsdorf) 24,87m 3. Nick Zecher (SC Oberlahn) 18,27m 4. Lennox Rath (TGC) 10,77m 5. Ben Niermann (TGC) 7,79m.

Auch der Nachwuchs aus Idstein zeigte beachtliche Sprünge beim Hochsprung.

W13: Hochsprung 1. Johanna Höhn (LG Bad Soden/ Neuenhain) 1,41m 2. Johanna Stuy (SC Oberlahn) 1,30m 3. Lilli Göttert (TV 1844 Idstein) 1,24m 4. Fabienne Reuschenbach (LG Bad Soden/ Neuenhain) 1,20m. Speerwurf 1. Fabienne Reuchenbach 17,09m 2. Johanna Höhn 17,06m 3. Lilli Göttert 14,69m.

W12: Hochsprung 1. Cecilia Schneider (SC Oberlahn) 1,25 2. Ella Milberg (LG Bad Soden/ Neuenhain) 1.20m 3. Luna Rath (TGC) 1,10m. Speerwurf 1. Ella Milberg 22,91m 2. Laura Eisel ( SC Oberlahn) 17,42m 3. Cecilia Schneider 14,24m 4. Mila Wittkowski (TV Bermbach) 13,67m 5. Luna Rath (TGC) 7,84m 6. Hayam Alzahiri (TGC) 7,52m. M10: Hochsprung 1. Lennox Rath (TGC) 1,00m.

  • von Sonja Bogner

    Der Mann mit dem weitesten Wurf des Abends, Lars Mesloh (TV 1861 Bad Ems)
  • – ————————————————————————————-

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben