Erfolgreicher „Minnie Mouse Cup“ für Kunstturnerinnen

Die erfolgreichen Turnerinnen (von links nach rechts: Rosalie Schleimer, Anika Schüler, Lotti Wahler, Milena Hein, Marie Feller).
Foto: privat

Rang 1 für Lotti Wahler (Altersklasse 9), Rang 3 für Milena Hein (Altersklasse 7)

Gleich fünf Turnerinnen der Altersklassen 7 bis 9 aus dem Leistungszentrum Limburg/TV Elz waren der Einladung der Kunstturnregion Karlsruhe gefolgt und zu einer ersten Standortbestimmung in diesem Jahr zum „Minnie Mouse Cup“ ins Turnzentrum nach Karlsruhe gereist.

Ziel dieses bundesoffenen Wettkampfes mit einer starken Beteiligung u.a. aus den Leistungszentren Mannheim, Karlsruhe, Bodenheim, Heidelberg, Wiesbaden, Hamburg und sogar aus Luxemburg war es, den Turnerinnen einen Zwischenschritt unter Wettkampfbedingungen hin zu den Pflichtübungen zu ermöglichen, indem die Schlüsselelemente an den Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden (Technik) sowie vier athletische Normen abgeprüft wurden.

Gleich im ersten Durchgang sorgte Lotti Wahler für einen Paukenschlag: Nach souveränen Vorstellungen an allen vier Geräten sowie in den athletischen Normen konnte sie sich gegen die gesamte Konkurrenz ihrer Altersklasse durchsetzen und siegte zur Freude aller in der Altersklasse 9. Dabei überzeugte Lotti Wahler unter anderem am Barren mit den Bonuselementen Kippe-Rückschwung in den Handstand bzw. der freien Felge in den Handstand sowie am Boden mit der akrobatischen Serie mit Rondat-Flick-Flack-Strecksalto rückwärts und durfte zurecht stolz auf dem obersten Treppchen den Siegerpreis in Empfang nehmen.

Nicht nachstehen wollten ihr in der jüngsten Altersklasse 7 Milena Hein und Anika Schüler. Im großen Teilnehmerfeld von über 30 Turnerinnen präsentierten sie sich bestens vorbereitet und zeigten z.B. den Bogengang rückwärts am Boden, den Handstand am Balken sowie Rückschwünge am Barren. Mit 35 von 36 möglichen Punkten am Boden gelang Milena Hein ein Spitzenergebnis und auch an den anderen Geräten wusste sie sowohl im technischen als auch athletischen Bereich zu überzeugen. Entsprechend groß war die Freude bei der Siegerehrung als der noch 6-jährigen Nachwuchsturnerin mit einem hervorragenden 3. Platz ebenfalls der Sprung auf das Treppchen gelungen war. Und auch Anika erzielte bei ihrer erstmaligen Teilnahme an einem bundesoffenen Wettkampf mit Rang 11 ein starkes Ergebnis.

Das erfolgreiche Abschneiden komplettierten in der Altersklasse 8 Rosalie Schleimer und Marie Feller. Mit ausgeglichenen Leistungen an allen Geräten gelang Rosalie im über 30-köpfigen Teilnehmerfeld mit einem tollen 9. Platz im Gesamtklassement ebenfalls eine Top 10-Platzierung. Mit 32 Punkten im athletischen Teil setzte sie darüber hinaus mit Rang 5 ein Ausrufezeichen. Marie wusste vor allem am Sprung und Boden zu überzeugen und kam im technischen Teil auf Rang 23 (Gesamtklassement 26. Platz).

Hochmotiviert geht es für diese und alle weiteren Kunstturnerinnen des Leistungszentrums Limburg/TV Elz nun in die Vorbereitung für die Hessischen Meisterschaften, die am 20. April in der Limburger Kreissporthalle stattfinden.

  • von Jutta Mücke-Klämt

 

————————————-

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben