TT-Lindenholzhausen – Ergebnisse der letzten Woche

Kreisliga: Heringen II – Herren II  6 : 9

Nach holprigem Start fand die Zweite doch noch zu ihrem Spiel und erkämpfte einen knappen Sieg. Punktesammler: André Hasselbächer/Ralf Zuleger, Yannik Otto (2), Hasselbächer, Stefan Ewert, Zuleger (2), Rainer Eichhorn (2).

1. Kreisklasse: Herren III – Haintchen 9 : 0 kampflos

Die Gäste traten nicht an und bescherten der Dritten dadurch einen Rückrundenstart nach Maß.

Kreisvorrangliste Nachwuchs

Am Wochenende versuchten sich unsere Neueinsteiger das erste Mal bei den Kreisvorranglistenspielen. Hier trafen sie größtenteils auf Spieler höhere Klassen. Obwohl man sie vor dem Start auf die momentane Überlegenheit der Gegner einstellte, ist das Erleben von mehreren Niederlagen doch manchmal schwer zu ertragen. Allerdings ist zu bedenken, dass maximal 10 Vereine von schätzungsweise 60 im Kreis Jugendliche zu den Ranglisten schicken. Somit misst man sich mit Gegnern, die in der Regel 2-3 Jahre mehr Erfahrung auf dem Buckel haben.

Umso schöner ist es, dass sich fünf Akteure der Herausforderung stellten. Jakob Sahl, Ole Hain und Jonas Druck gingen bei der J 13, Maron Hain und Justus Sahl bei den J 15 an den Start. Es wurde in Gruppen gespielt. Somit hatte jeder mindestens 4 Spiele.

Jakob und Marlon zogen Hammergruppen und hielten sich wacker. Leider kam nichts Zählbares heraus. Sie steigerten sich trotzdem von Spiel zu Spiel. Justus stand kurz vor einem Spielgewinn. Leider machten ihm das eine oder andere Mal seine Nerven einen Strich durch die Rechnung.

Ole hatte es dafür etwas leichter. In seiner Gruppe waren zwei, die laut TTR-Wert zwar über ihm, aber in Reichweite lagen. Beide konnte er besiegen und wurde Vierter in seiner 6er Gruppe. Ein schöner Erfolg, der ihm Auftrieb geben sollte.

Am meisten freute sich das Betreuerteam aber, das Jonas Druck nach dreimonatiger Spielpraxis bei den Ranglisten antrat und sich tapfer geschlagen hat. Alle anderen hatten schon mehr als ein Jahr Trainingspraxis und ein halbes Jahr Wettkampfpraxis hinter sich. Auch bei ihm wird sich die Teilnahme sehr positiv auf seine Spielstärke auswirken.

Ein großer Dank geht an Jürgen Schwenk, Hubert Koch, Judith Bäcker und Christoph Stein, die den Spielern bei zumindest am Samstag recht niedrigen Temperaturen als Coaches zur Verfügung standen.

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben