Limbacher Triathleten mit internationalem Saisonauftakt

Weihnachtslauf.

Einen gelungenen Testlauf beim internationalen Indoor-Aquathlon in Luxemburg absolvierten die Limbacher Klara Strohkendl (Jugend A), Samuel Braun (Junioren) und Tom Borst (Junioren). Verstärkt wurden die TSGler*innen durch die beiden Wiesbadener Athlet*innen des Talentstützpunktes Audrey Kurr (Jugend B) und Justus Zehmer (Jugend B)

Gestartet wurde altersklassenübergreifend über 300m Schwimmen in der Schwimmhalle. Nach dem Schwimmen wurde direkt in die Laufschuhe gewechselt und 800m auf der Indoor-Laufbahn in der benachbarten Halle gelaufen. Dieses sehr kurze und spannende Format sorgte für spannende Rennen, da in den jeweiligen Läufen nur wenige Athlet*innen in die nächste Runde einzogen bis es über Viertel- und Halbfinale zum finalen Showdown der besten zwölf Sportler*innen kam.  Tom Borst überzeugte als souveräner Zweiter seines Vorlaufes. In der nächsten Runde konnte er auch durch einen Wechselfehler nicht in den Kampf um das Halbfinale eingreifen. Die anderen Starter*innen schieden jeweils in der ersten Runde aus. Konnten sich dann jedoch im Hoffnungslauf nochmals gegen zum Teil deutlich ältere internationale Konkurrenz beweisen und wertvolle Rennerfahrung sammeln.

Team_Aquathlon (Strohkendl, Borst, Braun, Zehmer).

Ebenfalls am Start waren die Mitglieder des Bundesligakaders der SG Limbach/Elz Sebastian Klein (Junioren), Kolja Rüb (Jugend A) und Henri Malcharek (Jugend A), die mit guten Leistungen überzeugten und in Person von Klein und Malcharek wie Tom Borst den Einzug ins Viertelfinale schafften. Lea Borst (Jugend A) zeigte bei ihrer Premiere im Einteiler des Saarlandes ebenfalls eine überzeugende Leistung und zog bis ins Halbfinale vor, in dem sie nur knapp den Finaleinzog verpasste.

Über den Jahreswechsel zog es die Hessenkaderathlet*innen zum Schwimm- und Skilanglauftrainingslager nach Innsbruck. Gemeinsam mit dem Saarlandkader, dem das Limbacher Eigengewächs Lea Borst nach ihrem Umzug in den dortigen Bundesstützpunkt mittlerweile angehört, wurden neben den täglichen Einheiten auch die Vierschanzentournee besucht und am Silvesterlauf in Innsbruck teilgenommen.

Silvesterlauf Innsbruck 5km weiblich: 2. Lea Borst, 18:55min

Silvesterlauf Innsbruck 5km männlich: 39. Tom Borst, 18:07min; 51. Oskar Weber, 18:48min;

Tom Borst_Aquathlon.

Unter anderem mit einem gemeinsamen Weihnachtslauf über 14 bis 24km am Morgen des Heiligabends bereiteten sich die Triathlet*innen auf die Saison vor. Über den Winter werden so auch immer wieder regionale Laufwettkämpfe als Formtest und Tempoeinheit absolviert. So finden sich einige Starter der Ligateams der SG Limbach/Elz der Zweiten Bundesliga und Hessenliga in den Ergebnislisten der folgenden Laufwettkämpfe.

Silvesterlauf Frankfurt 10km: 53. Daniel Wagner, 36:31min; 65. Moritz Spitz, 37:44min; 124. Tobias Behle, 39:45min; 259. Marvin Müller, 44:20min

Silvesterlauf Griesheim 10km: 26. Dominik Thiel, 38:43min; 39. Till Ziegler, 39:45min

Silvesterlauf Montabaur 10km: 4. Yannick Noah Reitz, 38:12min

Silvesterlauf Montabaur 5km: 4. Kolja Rüb, 19:10min; 196. Rainer Ungethüm, 32:50min

Lindenseelauf Rüsselsheim 10km: 2. Dominik Thiel, 38:19min; 5. Till Ziegler, 39:31min

Adventslauf Mörfelden 10km: 7. Dominik Thiel, 38:44min; 10. Till Ziegler, 39:46min

Nächste Schwerpunkte im Februar sind der Swim and Run in Darmstadt sowie ein Kick-Off Wochenende der Bundesligamannschaft auf der Ronneburg.

  • Armin Borst/Moritz Spitz 

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben