RSV Würges vs. DJK SSG Darmstadt – Frauen Verbandsliga Süd

Schlecht gespielt – verdient verloren

Diese Worte musste nach dem Spiel der RSV Würges akzeptieren.

Nach einer verschlafenen ersten Halbzeit (0 : 3) reichten den Frauen vom Goldenen Grund die zwei erzielten Treffer nach der Pause nicht, um das Spiel noch einmal zu drehen.

So stand es am Ende 2 : 3. Eine bittere Niederlage für den RSV.

Zurecht feierte die Mannschaft aus Darmstadt nach dem Abpfiff den Sieg und freute sich über den Punktegewinn beim Tabellennachbarn.

Spielverlauf:

Bereits in den ersten Minuten hatte der RSV die Gelegenheit verpasst, frühzeitig in Führung zu gehen. Allein Katharina Naderer ließ hier fünf gute Chancen liegen.

Das Aluminium rettete den Gast mehrfach vor einem frühen Rückstand.

In der 9. Spielminute schaffte es Darmstadt zum ersten Mal über die Mittellinie. Mit einem Konter und einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft des RSV gelang ihnen der Treffer zum zu diesem Zeitpunkt unverdienten 0 : 1.

In der 24. Spielminute kam es zu einer Kopie des ersten Treffers. Wieder enteilte die Stürmerin der Darmstädterrinnen der Defensive des RSV und erzielte das 0 : 2.

Während die Frauen aus Würges in der Folge weitere Chancen ausließen, erzielte die DJK mit einem Freistoß aus gut 25 Metern das 0 : 3.

Niedergeschlagen ging der RSV nun in die Halbzeitpause.

Für die zweite Hälfte hatte man sich aber offensichtlich etwas vorgenommen.

Der druckvolle Start führte in der 49. Spielminute zum 1 : 3 durch Alina Jantz und ließ so beim RSV Würges Hoffnung aufkeimen.

Dieser schaffte es jedoch nicht, sich für die Bemühungen mit Toren zu belohnen.

Der Gastgeber zeigte wenig Spielfluss und fehlende Durchschlagskraft.

Erst in der 89. Spielminute gelang Katharina Naderer das 2 : 3.

Die verbleibende Nachspielzeit konnte der RSV nicht mehr nutzen, um den Ausgleich zu erzielen.

Und so konnten die Gäste aus Darmstadt die wichtigen Punkte aus Würges mit nach Hause nehmen, während der RSV auch im zweiten Heimspiel keine Punkte einfahren konnte.

Nach dem Auswärtserfolg am letzten Wochenende und dem Kreispokalgewinn am Feiertag hatte man sich das gewiss anders vorgestellt.

  • von Mario Naderer

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben