Niederselterser Tartanbahn erstrahlt beim „Jugend trainiert für Olympia“-Kreisentscheid in neuem Glanz

Bei herrlichem Spätsommerwetter richtete die LSG Goldener Grund Selters zusammen mit dem Schulsportkoordinator des Kreises und der Schule im Goldenen Grund auf dem Sportplatz in Niederselters den Leichtathletik-Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ aus. Sabine Rumpf übernahm hierbei die elektronische Zeitmessung, Sven Medenbach verantwortete das Wettkampfbüro und weitere ehrenamtliche Helfer der LSG waren im Einsatz. Das Besondere an der Veranstaltung: Es war gleichzeitig die Wiedereröffnung der sanierten Tartanbahn.

Die Laufbahn in Niederselters erstrahlt in neuem Glanz.

In den beiden vorangegangen Wochen waren die Rundumlaufbahn sowie der Anlauf von Weit- und Stabhochsprung im unteren Sektor ausgebessert und mit einem neuen Belag versehen worden. Außerdem war der Tartan für den Hochsprung sowie den Speerwurfanlauf im oberen Sektor komplett ausgetauscht worden (Abriss und Neuguss).

Die LSG hatte bereits im letzten Jahr die Initiative zu dieser Sanierung ergriffen, nachdem an vielen Stellen auf der Laufbahn und in den beiden Sektoren Abnutzungsschäden festgestellt worden waren. Sie hatte auch die komplette Planung dieser Baumaßnahme auf dem gemeindeeigenen Sportgelände übernommen.

Die Ausrichtung des Kreisentscheids „Jugend trainiert für Olympia“ wurde genutzt, um die frisch renovierte Bahn einzuweihen. Zu diesem Anlass hatte LSG-Vorsitzender Thomas Laux u. a. die Vertreter der Institutionen eingeladen, die die Maßnahme unterstützt haben. Für den Sportkreis Limburg-Weilburg kam Thomas Weikert, der gleichzeitig Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes ist (Dachverband aller Sportverbände und -vereine in Deutschland) und damit der höchste Vertreter des Deutschen Sports. Außerdem freute sich der LSG-Vorsitzende, als Vertreter des Landes Hessen den Staatssekretär aus dem Hessischen Kultusministerium, Dr. Manuel Lösel, als Ehrengast begrüßen zu dürfen. Das Land Hessen hat mit einem Anteil von 40 % den höchsten Zuschuss für die Maßnahme gewährt, die sich insgesamt auf gut 100.000 Euro beläuft. Die LSG selbst muss einen Anteil von mehr als 16.000 Euro stemmen, obwohl der Sportplatz im Eigentum der Gemeinde Selters steht.

Für den TV Niederselters, der als zweiter Verein die Anlage für die Leichtathletik nutzt, kam Vorstandsmitglied Stefan Otto. Weitere Ehrengäste waren Andreas Hofmeister als sportpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Bürgermeister Jan Pieter Subat und Jürgen Hundler als 1. Beigeordneter der Gemeinde Selters, Heinz Seidel für den Ortsbeirat Niederselters und als Vertreterinnen der Schule im Goldenen Grund die stellvertretende Schulleiterin Frau Sellger sowie Frau Merth (Aufgabengebiet Ganztag). Landrat Michael Köberle sowie der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Manuel Böcher, hatten aus Termingründen absagen müssen.

Kultus-Staatssekretär Dr. Manuel Lösel überreichte dem LSG-Vorsitzenden Thomas Laux den Förderbescheid des Landes Hessen und eine Erinnerungstafel zur Anbringung am Sportplatz.

In ihren Grußworten hoben DOSB-Präsident Thomas Weikert, Staatssekretär Dr. Manuel Lösel und Schulsportkoordinator Jan Hooss die gesellschaftliche Bedeutung des Schulsports sowie des Sports im Allgemeinen hervor. Staatssekretär Dr. Lösel, der auf seiner Fahrt nach Niederselters die LSG-Homepage studiert hatte, war überrascht über das vielfältige Angebot, das die LSG ihren Mitgliedern bietet. Auch Bürgermeister Subat wies darauf hin, dass er die LSG als sehr engagierten Verein wahrnehme. Kreis-Schulsportkoordinator Jan Hooss bedankte sich für die bereits seit acht Jahren währende Zusammenarbeit der LSG mit ihm und auch der Schule im Goldenen Grund, durch die die Veranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“ überhaupt möglich und auch hochkarätig durchführbar ist.

Am Ende präsentierte LSG-Vorsitzender Thomas Laux noch ein paar Zahlen, Daten und Fakten zur Tartanbahn: Im Jahr 2005 sei die Aschenbahn in Niederselters in eine Vollkunststoffanlage umgebaut worden. Nach 18 Jahren habe es nun einer umfangreichen Sanierung bedurft. Denn die Anlage sei intensiv genutzt worden, nicht nur und insbesondere von den ortsansässigen Vereinen, sondern auch von der Schule für den Sportunterricht, die Bundesjugendspiele und immer einmal wieder auch für „Jugend trainiert für Olympia“-Kreisentscheide. Insgesamt seien bei der jetzigen Sanierung 410 qm Tartan komplett ausgetauscht worden, 2.850 qm mit roter Oberschicht versehen und danach 4,5 km Linien neu gezogen worden.

Die Runde der Ehrengäste, die LSG-Vorsitzender Thomas Laux (2. v. li.) zur Einweihung der frisch sanierten Vollkunststoffanlage begrüßen durfte (v. li:): Staatssekretär Dr. Manuel Lösel, DOSB-Präsident und Sportkreisvorsitzender Thomas Weikert, TVN-Vorstandsmitglied Stefan Otto, Ortsvorsteher Heinz Seidel, Bürgermeister Jan Pieter Subat, 1. Beigeordneter Jürgen Hundler, Landtagsabgeordneter Andreas Hofmeister sowie von der Schule im Goldenen Grund, die stellvertretende Schulleiterin Frau Sellger sowie aus dem Aufgabengebiet Ganztag, Frau Mert sowie Kreis-Schulsporkoordinator Jan Hooss.

Zum Abschluss bedankte sich der LSG-Vorsitzende bei allen Unterstützern der Maßnahme, die eine Investition in die Zukunft sei, damit die Laufbahn und die Nebenanlagen in gutem Zustand erhalten werden können. Neben dem Land Hessen und der LSG hatte sich auch die Gemeinde, in deren Eigentum der Niederselterser Sportplatz steht, finanziell beteiligt, ebenso der Landkreis Limburg-Weilburg, der Landessportbund Hessen und der TV Niederselters. Last but not least bedankte sich Thomas Laux auch für die praktische Unterstützung beim Bauhof der Gemeinde Selters und dem SV Niederselters.

 

 

  • Fotos und Text von Kerstin Rumpf

 

 

 

 

——————————————————————————————————————-

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben