SV Elz – SG Kirberg/Ohren 1:1 (0:0)

 

Die Mannschaft des SV Elz Foto: Franz-Jpsef Blatt

Datum: 28.09.2
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Zuschauer: 73
Ergebnis: 1:1
Schiedsrichter: Alexander Schuster

SV Elz:
Kim Schmitt (TW), Maximilian Liebermann, Nicolai Campana, Bastian Neis, Louis Schenk, Luis Englisch, Yervand Jraghatspanyan, Nebil Yener, Lennart Theofel, Sebastian Wolf, Erdonit Syla

Bank: Igor Ciurari, Edin Dzananovic, Mehmet Dragusha, Ben Luka Schüren, Linus Schmidt, Mevulet Cigci

Trainer: Florian Betz

SG Kirberg/Ohren:
Yannik Grossmann (TW), Nico Reitz, Ellas Stephan, Dustin Butzbach, Steven Pfeiffer, Daniel Thomas Dylong, Maximilian Paulus, Robin Butzbach, David Seibel, Volkan Subasi, Noah Schrot

Bank: Jerome Pollak, Jannik Hummer, Arne Hansen

Trainer: Daniel Thomas Dylong

Beide Kontrahenten trennen nur 3 Punkte. Mit einem Sieg könnten die Elzer heute zur SG aufschließen, wenn auch nicht überholen, denn mit 22:13 Toren haben die Kirberger 8 Tore mehr auf dem Konto als der SV.

Gleich zu Beginn zeichnet sich ein schnelles und ansehnliches Spiel ab. Beide Mannschaften machen mächtig Tempo mit Zug zum Tor. Die größeren Chancen jedoch, hat der SV Elz. Allein Torwart Yannik Grossmann hält die SG aus Kirberg nach 3 – 4 erstklassigen Paraden im Spiel.

Ein Zauberschuss von Luis Englisch prallt gegen den Innenpfosten, zurück ins Feld. So geht es 0:0 in die Pause.

Nach der Pause macht der SV mächtig Druck. Der Wille, das Spiel zu gewinnen ist spürbar. Die SG aus Kirberg kommt so gut wie zu keinerlei Chancen, denn die Elzer Abwehr blockt alles ab, was vor Schmitt’s Tor kommt.

In der 52. Minute gelingt Sebastian Wolf ein sehenswerter Sololauf an der Außenlinie, umspielt einen nach dem anderen Gegner und passt den Ball scharf von der Seite vors Tor. Der heranstürmende Luis Englisch muss nur noch den Fuß hinhalten: 1:0.

Die Elzer investieren weiterhin viel und haben das Spiel in der Hand. Doch in der 85. Minute erzielen die Kirberger den Ausgleich, quasi mit ihrer einzigen Chance des gesamten Spiels. Irgendwie geht im Gewusel vor dem Strafraum der Ball an Keeper Schmitt vorbei ins Tor.

So bleibt es am Ende bei einem, aus Elzer Sicht, dann doch bitteren 1:1

Gregor Minnig

SV Elz

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben