Mehr als 100 Teilnehmer beim LSG-Sommer-Werfertag

Friederike Schoppe erfasste beim Diskuswurf die Ergebnisse live, so dass sie sofort für alle zugänglich online verfügbar waren.

Der 3. und letzte Werfertag der LSG für dieses Jahr war wieder ein voller Erfolg. Mehr als 100 Teilnehmer nahmen teilweise lange Anfahrtswege aus Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, dem Saarland und selbst aus Belgien auf sich, um auf dem alten Sportplatz in Niederselters im Kugelstoßen, Diskus- bzw. Hammerwerfen an den Start zu gehen. Es herrschten angenehme Temperaturen und Cheforganisator Sven Medenbach sorgte mit seinem 20-köpfigen Kampfrichterteam auch organisatorisch für optimale Bedingungen. So wurden die Ergebnisse dieses Mal teilweise live direkt an der Wettkampfstätte erfasst und waren damit sofort online verfügbar. Unter der Regie von Jule Sahler sorgte das Verkaufsteam auch dank zahlreicher Kuchenspenden für eine tolle Verpflegung der Sportler und Zuschauer.

Schnappschuss von den Zuschauern beim Diskuswerfen.

 

Prominenteste Starterin war Samantha Borutta von Eintracht Frankfurt – die amtierende Deutsche Meisterin im Hammerwurf der Frauen. Sie sorgte mit 62,62 m mit dem 4 kg-Hammer für die beste Leistung des Tages. Im Hammerwurf der Männer beeindruckte ihr Vereinskollege Christoph Gleixner mit 65,68 m. Vor 3 Wochen war er in Kassel Dritter der Deutschen Meisterschaften geworden.
Adam Ort (U18, LSG) wuchtete die 5 kg-Kugel auf die starke neue Bestleistung von 12,68 m.

Das Diskuswerfen der weiblichen Klassen gewann Vanessa Wallisch (TSG Wehrheim) mit bemerkenswerten 45,74 m. Lokalmatadorin Sabine Rumpf verzichtete auf einen Start zugunsten ihres Kampfrichtereinsatzes. Starke Leistungen gab es auch beim Kugelstoßen und Diskuswerfen der Männer. Es siegte jeweils Timo Hanschke von TuS Saulheim mit 14,18 m sowie 46,83 m.

Felix Fliegner (M13, LSG) stellte im Hammerwerfen mit 28,49 m eine neue persönliche Bestweite auf.
Auch den heimischen Athleten gelangen erfreuliche Resultate. Sebastian Arnold vom TuS Weilmünster wurde im starken Hammerwurffeld der Männer Dritter mit ausgezeichneten 56,70 m. Brikena Gashi (TG Camberg) siegte im Hammerwurf der U20 mit 44,60 m. Adam Ort (LSG) gewann im Kugelstoß der männlichen Jugend U18 mit starken 12,68 m und stellte damit eine neue persönliche Bestleistung auf. Auch der Diskuswurf lief mit 33,28 m sehr erfreulich für ihn. Lorenz Braun von den Lf Villmar wurde mit beachtlichen 12,35 m Zweiter im Kugelstoß der Männer und Dritter mit 36,95 m im Diskuswerfen. Mehrkämpferin Milla Nierfeld (LSG) stellte im Kugelstoß der U18 mit 10,20 m und im Diskuswurf mit 24,95 m neue persönliche Bestmarken auf. Felix Fliegner (M13, LSG) stieß die 3 kg-Kugel mit 11,11 m so weit wie noch nie und auch im Hammerwurf gelang ihm mit 28,49 m eine neue persönliche Bestweite. Den 3. Sieg holte er sich mit beachtlichen 31,42 m im Diskuswurf.

 

Lukas Kremer (M14, LSG) schleuderte den 1 kg-Diskus auf die neue persönliche Bestmarke von 25,20 m.

Im Hammerwurf der W14 siegte Polly Nierfeld (LSG) mit exakt 35 m. Marie Sahler (LSG) blieb mit 33,53 m im Hammerwurf der W12 dieses Mal unter ihren eigenen Erwartungen. Jüngste Starterin für die LSG war die 11-jährige Amelie Rumpf (LSG). Sie startete eine Altersklasse höher und warf den 750 g-Diskus mit 19,85 m so weit wie noch nie. Auch Lukas Kremer (M14, LSG) gelang im Diskuswurf mit 25,20 m eine neue persönliche Bestleistung. Lu Nierfeld (LSG) gewann das Kugelstoßen der W12 mit der neuen persönlichen Bestmarke von 7,07 m. Pauline Schmitt (W13, LSG) freute sich über den Sieg im Diskuswurf mit 21,69 m und 24,98 m im Hammerwurf. Lea Martin (W15, LSG) schleuderte den 1 kg-Diskus auf exakt 21 m.

Schnappschuss der jüngsten LSG-Werferinnen (v. li.): Marie Sahler, Amelie Rumpf, Lu Nierfeld und Pauline Schmitt.

 

Bei den Senioren M30 siegte Martin Böhm im Kugelstoß mit beachtlichen 11,47 m ebenso wie im Diskuswurf mit 34,86 m. Jutta Rumpf gewann das Kugelstoßen der W45 mit 9,94 m und das Diskuswerfen mit 28,63 m. Kerstin Rumpf siegte im Kugelstoßen der W50 mit 9,11 m. Jutta Kerth (W55) schleuderte den 3 kg-Hammer auf 28,47 m. Jürgen Willert (M60) blieb nach seinem tollen Hammerwurfergebnis von 33,30 m von vor wenigen Tagen in Eppstein mit 28,67 m dieses Mal leider unter seinen Möglichkeiten.
Jutta Rumpf gewann das Kugelstoßen der W45 mit 9,94 m.
Der älteste und die jüngste Starterin beim Werfertag: Der 90-jährige Helmut Kaleve (TV Eschhofen) und die 11-jährige Amelie Rumpf (LSG).

Ältester Starter war der 90-jährige Helmut Kaleve vom TV Eschhofen, der in allen drei Disziplinen antrat und beachtliche Weiten erzielte: Im Kugelstoß 7,60 m, im Hammerwurf 20,62 m und im Diskuswurf blieb er mit 21,53 m nur gut einen Meter unter seinem eigenen Deutschen Rekord vom Frühjahr. Damit beendete er seine Leichtathletiklaufbahn in Niederselters. Fast 45 Jahre war er zu den LSG-Werfertagen gekommen. Jetzt will er seine Werferschuhe “an den Nagel hängen”.

– Text und Fotos von Kerstin Rumpf

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben