“SG Heringen/Mensfelden” grüßt als Meister und Aufsteiger in die Kreis-Oberliga

“Geschafft” – Nach letzter Saison 21/22, als man sich ein spannendes Kopf an Kopf Rennen mit der SG Nord und der FSG Dauborn/Neesbach lieferte, aber zum Schluß die SG Nord das verdiente bessere Ende für sich beanspruchen konnte,  wurde jetzt der Titel errungen.
Manchmal kann man so einen Erfolg versuchen zu planen, aber dennoch gibt es immer mal Unwägbarkeiten wie Verletzungen, Sperren oder mangelndes Spielglück.
Aber diese Saison zeigte die Elf von Spielertrainer Sascha Merfels, Co.Trainer Christian Rehbein und Torwart Trainer Dirk Schmidt, unterstützt von dem Spielausschuss um Abteilungsleiter Marco Blanke, was in ihnen steckt.
Auch wenn es zu Anfang des Jahres ein paar Schwankungen gab, wie Verletzungen und ein Todesfall in unmittelbarer Nähe der Mannschaft, was die Jungs erstmal verkraften mussten.

Foto: Hans-Günter Pulch
von hinten links:Torwart Trainer Dirk Schmidt,Trainer Sascha Merfels,Co.Trainer Christian Rehbein,Loris Neeb,Tobias Becker,Tim Rischling,Tobias Doogs,Colin Scheid,Jens Lendle,Max Dalef,Samuel Wolff,Florian Gärtner,Jonas Lorkowski,Spielausschuss Martin Diehl,Fußball Abteilungsleiter Marco Blanke,Trainer zweite Mannschaft Manfred Rehbein.
Von unten links:
Nicolai Schumacher,Arnold Kaufmann,Efekan Erwn,Jakob Schöttl,Adrian Schmidt,Hendrik Schäfer,Dominik Doogs,Lukas Meister,Till Kremer,Felix Schmid,Spielausschuss Daniel Wolf.
Natürlich sind auf diesem Foto nicht alle Spieler darauf die den Titel errangen,auch diesen sei noch einmal Danke gesagt.

Aber die Mannschaft kämpfte sich auch aus diesem kurzzeitigen Tief wieder heraus.Nüchtern betrachtet sprechen die Zahlen für sich:
23 x auf Platz 1 der Tabelle.
schlechteste Platzierung am Anfang der Saison Platz 4.
Platz 6 in der Fairness Tabelle.
20 Siege, 7 x Unendtschieden und nur 3 Niederlagen .
73 Punkte geholt.
Torverhältnis 120:33
Dazu beste Abwehr und bester Sturm.
Bei der Heimbilanz liegen wir mit 36 Punkten auf Platz 2 hinter der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen, die zudem unser ärgster Verfolger war.
Bei der Auswärtsbilanz liegt unser Team klar auf Platz 1, mit 11 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten.
Auch der Torjäger wurde von der SG Heringen/Mensfelden mit Till Kremer gestellt und zwar mit 32 Toren.
Diese Zahlen sind eines Meisters würdig.
Hinter diesen Zahlen steckt eine Mannschaft, die sich das Wort “Mannschaft” wohl verdient hat. Ein klasse Zusammenhalt, guter Trainingsbesuch, Respekt, Disziplin, Engagement auch über das “kicken” hinaus, dazu eine tolle Motivation und natürlich unsere tollen und zahlreichen Zuschauer.
Das ergibt zusammen den “Meister Mix”.
Klar sind wir am Planen für die neue Saison, aber auch da werden wir unseren Prinzipien treu bleiben und erstmal auf unsere eigenen Nachwuchspieler setzten. Eventuell  kommt noch  der ein oder andere Externe der bei uns spielen möchte hinzu , weil es bei uns  Spaß macht.
In der Winterpause kam Sebastian Pätzold (Werschauer SV) neu dazu, dann im Mai Rückkehrer Max Gärtner aus Kirberg. Im Sommer kommt dann der “Mensfeldener” Tom Schöttl ebenfalls aus Kirberg zurück und aus der erfolgreichen A-Jugend Jugend kommen dann Colin Scheid, Johnathan Brunn, Luca Mester,
Danny Grub, Christoph Luycky, Jan Henritzi und Cedric Graumann hinzu. Und weitere Nachwuchsspieler aus Mensfelden und Heringen sind im Anflug und das ist Top.

  • von Hans-Günter Pulch

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben