Peter Ringeisen beim  Löwentriathlon in Hachenburg  erfolgreich

Peter Ringeisen vor dem Start

Es war Peter Ringeisens erstes schwimmen seit 9 Monaten. Wenn dann noch 40 Rennrad – Kilometer  auf hügeliger Strecke  rund um den Freilinger Postweiher hinzukommen und nach der Wechselzone am  Strandbad noch 10 Kilometer gelaufen werden müssen, dann ist das die olympische Distanz beim Triathlon. Peter, der von seinem Wohnort Idstein täglich mit dem Rad zu seiner Physiotherapie – Praxis nach Niederselters pendelt, war besonders von seinem Radrennen angetan. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 35,2 Kilometern in der Stunde kann er auch stolz auf seine Leistung sein, genauso wie auf seine Endzeit von 2:31:57 Stunden mit Platz 7 in seiner Altersklasse 45 und Rang 40 in der Gesamtwertung der Männer.

Eifrig am Start waren auch 3 Vertreter des SC Oberlahn ( SCO ). Hier muss allen voran Martina Geismar-Steidl genannt werden, die unter allen Frauen Platz 4 und in der Altersklasse W 50 Platz 2 mit  der sehr guten Zeit von 2:21:34 Stunden erreichte. Weitere Ergebnisse: 19. M 45 Oliver Kiesewetter 2:50:47, 23  M 45 Geismar Horst ( beide SCO ) 2:59:03, 20. M 30 Luzius Ansgar, Limburg 3:17:51 Stunden. 

Peter Ringeisen mit dem “Siegerbierchen”
  • von Bernd Falkenbach

 

 

 

 

——————-

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben