Regatta in Bremen mit heimischer Beteiligung

von links nach rechts: Michael Humbek, Holger Will, Rebecca Will, Carsten Lanwert, Bernd Pachtner und Manfred Wüst

Für einen kleinen Teil der Mastersgruppe des Limburger Club für Wassersport ging es am Freitag, den 05.05.2023, in die Hansestadt Bremen, um dort am Wochenende, unter anderem mit Ruderern aus Osnabrück und Würzburg, bei der „116. große Bremer Ruderregatta“ zu starten. Das erste Rennen am Samstagmorgen war der ungesteuerte Masters Männer Doppelvierer Altersklasse D (Durchschnittsalter 50 Jahre) in dem Manfred Wüst, Carsten Lanwert und Holger Will zusammen mit Michael Humbek vom Osnabrücker Ruderverein starteten und ihren Bugball als Ersten über die Ziellinie bringen konnten. Nur ein paar Minuten später ging Rebecca Will im Masters Frauen Einer in der Altersklasse C (Mindestalter 43 Jahre) ins Rennen, welches auch sie für sich entscheiden konnte. Einige Stunden danach starteten Manfred Wüst, Carsten Lanwert und Holger Will noch einmal im ungesteuerten Masters Männer Vierer der Altersklasse D, dieses Mal in Renngemeinschaft mit Bernd Pachtner vom ARC Würzburg. Für die Mannschaft reichte es nicht ganz zum Sieg, sie musste sich mit zwei Sekunden ihren Gegnern geschlagen geben und hörte als zweites Boot den Zielton.

(Doppelvierer-Startphase): Masters Männer Doppelvierer im Rennen (Boot in der Mitte)
von links nach rechts: Manfred Wüst, Carsten Lanwert, Holger Will und Michael Humbek

Das letzte Rennen für Limburg am Samstag war der Masters Mixed Doppelzweier. Dort starteten Rebecca und Holger Will in der Altersklasse D. Sie konnten vor ihren Gegnern die Ziellinie überqueren und sicherten sich damit den Sieg. Am Sonntag starteten Manfred Wüst, Carsten Lanwert und Holger Will ein weiteres Mal zusammen mit Bernd Pachtner im ungesteuerten Masters Männer Vierer der Altersklasse D. Mit weniger als einer Sekunde Rückstand beendeten sie das Rennen schlussendlich auf dem zweiten Platz. Rebecca Will und Bernd Pachtner starteten einige Stunden später noch im Rennen des Masters Mixed Doppelzweier der Altersklasse D, in dem sie sich aufgrund eines kleinen Fauxpas im Endspurt ihren Gegnern knapp geschlagen geben mussten. Direkt im Anschluss folgten Manfred Wüst, Holger Will, Carsten Lanwert und Michael Humbek, wie schon am Vortag, im ungesteuerten Masters Männer Doppelvierer der Altersklasse D. Sie konnten im letzten Rennen dieses Wochenendes noch einmal alle Kräfte mobilisieren und holten sich am Ende den Sieg. Für die gesamte Gruppe war das Wochenende ein gelungener Einstieg in die Saison. In zwei Wochen steht schon die nächste Regatta, dann auf dem Neckar in Heidelberg, an.

Bericht und Bilder von Franziska Will

 

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben