Vorberichte SGNO – TuS Frickhofen, SGNO II – Weinbachtal II

SGNO-Pressewart Nico Zimmermann zum Heimspiel der SG Niedershausen Obershausen in der Kreisoberliga gegen den TuS Frickhofen am Sonntag den 30.04.2023 in Obershausen um 15:00 Uhr sowie zur Partie der SGNO-Reserve gegen die SG Weinbachtal II zuvor um 13:00 Uhr:

“Mit den beiden Unentschieden zuletzt gegen die Tabellennachbarn Oberlahn und Waldernbach können wir nur bedingt zufrieden sein, denn wir kommen nach wie vor nicht richtig vom Fleck und da auch die letzten Drei der Tabelle immer mal wieder unerwartet punkten, bleibt es (leider) weiterhin spannend für uns. Zumindest die Defensive stand in den besagten Partien trotz dreier Gegentore (2x Standardsituation, 1x Konter) ziemlich sicher, wohingegen jedoch unser Offensivbereich einiges an Durchschlagskraft vermissen ließ oder gute Torchancen liegen ließ. Mit dem TuS Frickhofen reist nun ein Gast an, der prinzipiell die gleichen chronischen Schwächen und Stärken wie wir hat: viele Gegentore und eine meist sehr treffsichere Offensive. Dies belegt auch das Torverhältnis von 69:67 sowie das Hinspielergebnis, wo wir uns unnötigerweise in der 90. Minute mal wieder spät den 4:4 Ausgleich fingen. Mit einem Sieg könnten wir am Sonntag einen großen Sprung weg vom Relegationsplatz machen und auch wieder den Gegner ein wenig mit rein ziehen (aktuell fünf Punkte Vorsprung). Dass die Frickhöfer, nun in Co-Funktion von Ex-SGNO-Coach Kamil Heblik trainiert, ihre Krise mit vier Niederlagen überwunden haben, beweist der 7:3 Sieg gegen die SG Selters am letzten Wochenende. Wir sollten aus dieser Partie mit mindestens einem Zähler herausgehen, sonst haben wir vor dem Auswärtsspiel beim FC Waldbrunn II kommende Woche wieder ordentlich Druck. Jan Zwitkowics und Daniel Schlagheck kehren in den Kader zurück, sodass die Auswahl nach wie vor ziemlich groß ist. Ob endlich in Obershausen gespielt werden kann, dies entscheidet sich nach den Regenfällen am Freitag erst kurzfristig.

Vom gut besetzten Kader der 1. Mannschaft profitiert auch die 2. Mannschaft, welche zuletzt zwei überzeugende Leistungen ablieferte und sich mit sechs Punkten in Folge deutlich dem Ziel Klassenerhalt annäherte. Der nächste große Schritt und somit quasi die Vorentscheidung soll am Sonntag gegen Tabellenschlusslicht Weinbachtal II geschafft werden. Aufgrund des guten Kaders sowie der aktuellen Form dürfte die Kallenbachtal-Reserve hier eigentlich nichts anbrennen lassen, wenngleich das Hinspiel mit 3:1 äußerst knapp ausfiel und alles andere als ansehnlich war. So traf Torhüter Joel Vorländer damals spät und läutete den Auswärtssieg spät ein, welcher aus Personalmangel im Feld aufgestellt werden musste. Glücklicherweise haben sich die Zeiten geändert und Kapitän Vorländer kann sich nun wieder darauf konzentrieren, dass die Bälle nicht in seinem Netz landen… ”

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben