+++ Torfestival in Wilsenroth +++

Neu-Stadionsprecher Moritz hatte heute bei seiner Premiere so einiges zu tun, denn gleich 14-mal traf der SVW heute ins Schwarze.

Danach sah es bei der Zweiten zunächst nicht aus, ging man doch in einer ausgeglichenen Partie mit 0:0 in die Pause. In Hälfte zwei erhöhten die Wilsenröther insbesondere im Spiel mit dem Ball das Tempo. Folgerichtig erzielte Disbudak nach einer Hereingabe des nach vorne preschenden Gresser das 1:0 (47′). Eine knappe Viertelstunde später spitzelte Heiland dem Gästekeeper Jung den Ball gekonnt weg und erhöhte auf 2:0 für die Heimelf (63′). Kurz darauf erzielte Disbudak mit seinem zweiten Streich das letztlich verdiente 3:0 (68′), denn die Wilsenröther Defensive ließ rund um Libero Frensch nur wenig anbrennen.

Gegen tapfer aufspielende Gäste aus Weinbachtal machte die Erste heute kurzen Prozess und führte nach Toren von Schenk (4′), Klink (15′) und D. Plotz (16′) bereits nach einer Viertelstunde mit 3:0. In Hälfte eins trugen sich daneben auch Weber (24′) und Kundermann (35′) in die Torschützenliste ein.

Auch in Hälfte zwei spielte der SVW gefälligen und zielstrebigen Kombinationsfußball, sodass sich Chancen im Minutentakt ergaben. Schrade traf dabei in Hälfte zwei gleich viermal – und das binnen zwanzig Minuten. Zum zwischenzeitlichen 7:0 schob Kapitän Türk den Ball über die Linie (63′). Der letzte Treffer des Tages fiel nach einem abgefälschten Eigentor, das der ansonsten sehr gut aufgelegte Weinbachtal-Keeper Meissner nicht mehr entschärfen konnte (87′). Trotz der guten Wilsenröther Leistung gehört das Schlusswort den Gästen, die trotz schwieriger Personalkonstellation nicht locker ließen und sich über 90 Minuten hinweg als sehr faire Sportsmänner präsentierten! 

  • von Marius Zabel – mehr Bilder vom heutigen Spiel könnt ihr  auf der facebook-site von sport 11 sehen – Alle Bilder von Kalli van der Burg

 

.

 

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben