Erläuterung zur Spielabsage WGB Weilburg 1 gegen SG Nord 2 , Sonntag, 16.April

Die zweite Mannschaft der SG Nord ist gezwungen, das Spiel morgen bei WGB Weilburg abzusagen.
Es ist schon, nach der Vorrunde, die zweite Absage gegen diesen Gegner.
Lag es beim Spiel in der Vorrunde noch an Erkrankungen u.a. Corona, Verletzungen bzw arbeitsbedingtes Fehlen , liegt der Fall nun in der Rückrunde etwas anders.
Rechtzeitig, nach Bekanntwerden der kirchlichen Termine für die Kommunion am Kirchenstandort “St. Blasius” im Westerwald, stellten wir einen kostenpflichtigen Antrag auf Spielverlegung
vom Sonntag,16.4.23 auf Samstag,15.4.23. Dieser Antrag wurde von WGB Weilburg, zwar mit dem Satz, sie könnten es verstehen, dass wir am 16.4.23 nicht spielen können, abgelehnt.
Zu den durch die Kommunion verhinderten Spielern gesellen sich noch eine weitere Anzahl an verletzten bzw erkrankten Spielern, oder halt Spielern die aus anderen Gründen verhindert sind.
Dies soll nur als kleine Erklärung ,vor allem für die beiden Aufstiegskonkurenten TUS Löhnberg bzw SV Wilsenroth dienen, nicht das die Floskel “Wettbewerbsverzerrung” aufkommt.
Thomas Rosenbaum – SG Nord

 

.

 

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben