Die TSG Oberbrechen stellt die Weichen für die neue Saison – Dennis Rohmann wird neuer Trainer der 1. Mannschaft

vlnr.: Armin Münkel (Abteilungsleiter Fußball), Antoine Grund (Trainer 2. Mannschaft), Sascha Lanzel (TW-Trainer), Dennis Rohmann (Trainer 1. Mannschaft ab der Saison 2023/24), Michael Stricker (Spielender Co-Trainer 2. Mannschaft), Serdar Bucak (stellv. Vorsitzender) Foto: Martin Rudloff

Nachdem bereits in der Vorweihnachtszeit verkündet wurde, dass Alexander Schraut sein Amt als Spielertrainer der TSG Oberbrechen nach Ablauf der Saison 2022/23 nicht weiter ausüben wird, darf die TSG Oberbrechen voller Freude seinen Nachfolger vorstellen.

Dennis Rohmann wird die Position des Cheftrainers der 1. Mannschaft der TSG Oberbrechen ab dem 1. Juli 2023 bekleiden.

Der 43-jährige Aumenauer ist im Fußballkreis kein Unbekannter. Unter anderem schnürte er mehrere Jahre die Fußballschuhe in der Bezirksliga Limburg für den RSV Weyer. Anschließend folgten die Stationen Mensfelden, Linter und Wolfenhausen. Ebenso kann er eine Vergangenheit bei der JSG Brechen/Weyer vorweisen, mit der er 1998 die Kreismeisterschaft gewann.

Erste Erfahrungen als Trainer im Seniorenbereich sammelte Rohmann beim TuS Neesbach wo er zwei Jahre als Spielertrainer aktiv war. Anschließend ging es für ihn über Obertiefenbach und Eisenbach zum TuS Aumenau, wo er 4 Jahre als Trainer agierte. Zum jetzigen Zeitpunkt trainiert er die U11 der Eisbachtaler Sportfreunde.

Der stellvertretende Vorsitzende der TSG Oberbrechen, Serdar Bucak, blickt zufrieden auf die geführten Gespräche zurück: „Wir freuen uns mit Dennis einen Trainer gefunden zu haben, dem wir nicht nur die weitere sportliche Entwicklung unseres jungen Kaders zutrauen, sondern auch eine Persönlichkeit, die menschlich vollends zur TSG Oberbrechen passt.“

Dennis Rohmann „hat richtig Bock“ auf seine neue Aufgabe ab Sommer in Oberbrechen und ist dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen der TSG. „Mein Ziel ist es alles daran zu setzen, den sportlich eingeschlagenen Weg mit den Jungs fortsetzen“, so Rohmann.   

Die Verantwortlichen der TSG Oberbrechen blicken dem Engagement des neuen Cheftrainer, Dennis Rohmann, mit Vorfreude entgegen und zuversichtlich auf die Saison 2023/24.

Doch auch in der 2. Mannschaft und auf der Position des Torwarttrainers herrscht in der neuen Saison Klarheit. Der langjährige „Heimbel-Trainer“ Antoine Grund wird sein Amt als Trainer der 2. Mannschaft auch über die Sommerpause hinweg ausüben. Die anhaltend positive Entwicklung der sog. Heimbel, die sich seit der Übernahme des ehemaligen TSG-Stürmers in der Kreisliga B als feste Größe etabliert hat, stellte die Verantwortlichen des Vereins vor keine Überlegungen. Ebenso wird Michael Stricker weiterhin seine Position als spielender Co-Trainer, die er vor der laufenden Saison übernahm, ausüben. Der langjährige TSG´ler ging innerhalb kürzester Zeit vollends in seiner neuen Rolle auf, bewies sich als Mehrwert an der Seite von Antoine Grund und prägt vor allem den Teamgedanken in den Reihen der TSG.

Komplettiert wird das Trainergespann der TSG Oberbrechen durch Sascha Lanzel, der das Amt des Torwarttrainers seit der Saison 2022/23 vollends von seinem langjährigen Vorgänger Horst Schallert übernahm.

Niklas Blecker, der bisherige spielende Co-Trainer der 1. Mannschaft wird so wie Schraut sein Amt als spielender Co-Trainer zum Ende der Saison 2022/23 niederlegen, der Mannschaft, sehr zur Freude des Vereins, jedoch als Spieler erhalten bleiben.

  • von Sascha Lanzel

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben