Die SG Heringen/Mensfelden hat kurz vor dem Jahreswechsel die Weichen für die Zukunft gestellt

Zuerst einmal wurde mit den Trainern verlängert bzw. für den aus familiären Gründen ausscheidenden Co. Trainer Christian Rehbein wurde Ersatz gefunden.
Das ganze stellt sich ab Juli 2023 wie folgt da, auf dem Foto zu sehen von links Torwart Trainer Dirk Schmidt, daneben A-Lizenz Inhaber Manfred Rehbein der seinem Sohn Christian  als Co.Trainer der ersten Mannschaft nachfolgt.Daneben Chef Trainer Sascha Merfels, der erfolgreiche Trainer geht damit in die 4 Saison bei der SG Heringen/Mensfelden, daneben der stellvertretende Fußball Abteilungsleiter Martin Schecke. Neuer Trainer bei unserer zweiten wird der “Linterer ” Christian Lieber, in Heringen und Mensfelden wahrlich kein Unbekannter, ganz rechts Sportvorstand Hans-Günter Pulch.
Für die Wechselperiode zwei, im Dezember, gibt es nichts spektakuläres zu berichten, hat doch unser Rückkehrer Jakob Schöttl (U 19 Sportfreunde Eisbachtal) schon die letzten 4 Pflichtspiele bei uns erfolgreich absolviert.Als einziger “echter” Neuer wechselt der 24 jährige Offensiv Spieler Sebastian Pätzold vom Werschauer SV zur SG Heringen/Mensfelden.
Wir hoffen natürlich das die verletzten und angeschlagenen Spieler wieder zurück kommen, damit die Ziele die sich die Spieler und die Vereine gestellt haben auch erreicht werden.
Ein kurzer Ausblick noch auf den Sommer, denn da dürfen wir einige A-Junioren aus Heringen und Mensfelden, die dann ins Seniorenalter kommen, begrüßen. Die da wären,Danny Grub, Laurenz Faust,Cedric Graumann,Jan Henritzi, Johnathan Brunn,Luca Mester, Colin Scheid und Christoph Luychx. Aber bis dahin gilt es noch die A-Jugend Saison erfolgreich zu gestalten.Auch bei unseren ältesten Jugendspielern der JSG Hünfelden ist tabellarisch noch alles positive möglich.

  • Text Hans-Günther Pulch – Foto: Verein

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben