Spielbericht FCA Niederbrechen gegen SG Oberlahn von heute 2:1 (1:1)

Die Gäste von der SG Oberlahn erwischten den besseren Start in die Partie. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde brachte Loris Ketter seine Farben in Front. Doch die Alemannen steckten nicht uauf und kämpften sich immer besser in die Partie. Nach etwas mehr als einer Stunde belohnten sich dann die Alemannen. Die Gäste der SG Oberlahn bekamen einen Ball nicht geklärt und aus der unübersichtlichen Situation heraus traf Jeremias Schneider zum 1:1.
Kurz darauf ging es in die Kabine. Nach Wiederanpfiff entwickelte sich eine chancenarme Partie. Dennoch kamen die Alemannen zum nächsten Torerfolg. Eine Flanke von Jonas Roth knallte erst an der Latte, doch Nick Steiner schnappte sich den zweiten Ball und traf zum 2:1 für die Alemannia. Kurz nach dem Führungstreffer für die Alemannia wurde es unübersichtlich. In Folge eines Fouls schubste Jakob Schermuly seinen Gegenspieler leicht und sah dafür die rote Karte. In der Folgezeit verteidigten die Hausherren leidenschaftlich. Auf der anderen Seite verpasste Max Neu nach einem Konter die Vorentscheidung. Auch als in den Schlussminuten die Gäste alles nach Vorne warfen, verteidigte die Hintermannschaft der Niederbrecher gekonnt und sicherte so den 2:1 Heimerfolg.

Niederbrechen: Kasteleiner, Steiner, Roth, Frei, El Maknasy, Schmidt, Steiner, Ratschker, Frank, Konigstein, Neu (Mehnert, Schermuly, Baursch, Chan, Henecker, Kremer)

Oberlahn: Graf, Bleech, Umlauf, Hacke, M. Ketter, Steckmesser, Lo. Ketter, Cromm, Giese, La. Ketter, Abel (Geyer, Kiefer, Joris)

Tore: 0:1 Loris Ketter (20.)
Jeremias Schneider (31.), 2:1 Nick Steiner (60.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte Jacob Schermuly (70.)

  • von Tim Schneider

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben