TUS Lindenholzhausen – SG Weilmünster/Laubuseschbach 3:0 (1:0)

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte das Team von Andreas Pöpperl wieder 3 Punkte einfahren.
Aber es war ein hartes Stück Arbeit gegen eine engagiert auftretende Gästeelf, die kaum weniger Chancen hatte als die Gastgeber, aber immer wieder in Hollesses Keeper, Sebastian Schmitt, ihren Meister fand.
Der frühe Führungstreffer durch Ibi Celik, der aus 25 Metern den Torhüter der Gäste mit einem Heber überraschte, brachte zunächst noch keine Sicherheit in die Aktionen der Gastgeber.
Zweimal hatten die Kombinierten allein vor Schmitt durch Max Rhode (11.) und Fabio Dornheim (40.) die Chance zum Ausgleich. Beide Male war Hollesses Keeper aber der Sieger.
Dazwischen hatte Phil Wünsche per Kopf die Chance zum 2:0, scheiterte aber am Pfosten.
Nach der Pause kamen die Gastgeber druckvoller aus der Kabine und erspielten sich einige Chancen, von denen Kapitän Robin Jung zwei nutzen konnte und so auf 3:0 stellte.
Respekt den Gästen, die sich auch jetzt nicht aufgaben und noch zu drei großen Möglichkeiten kamen, die entweder Schmitt vereitelte (83. und 86.) oder von Jakob Fachinger auf der Linie geklärt wurden (90.).
Schiedsrichter Frankenbach hatte mit der fair geführten Partie keine Probleme.
Tore:
1:0 Ibrahim Celik (7.)
2:0 Robin Jung (51.)
3:0 Robin Jung (76.)
SR:
Gerhard Frankenkenbach (Bad Camberg)   –   Fotos vom Spiel werden nachgereicht
– Fussballabteilung TuS Lindenholzhausen e.V.

 

 

.

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben