+++ SVW demontiert A-Ligisten Thalheim +++

Der SVW legte los wie die Feuerwehr und machte von Anfang an gewaltig Druck auf die Gäste aus Thalheim. So tankte sich bereits nach vier Minuten Schrade an der Verteidigung der Thalheimer vorbei und schoss seine Farben in Front. Wilsenroth blieb dran und belohnte sich für den Aufwand, als sich Labuckas ein Herz fasste und den Ball aus knapp 30 Metern im Thalheimer Tor versenkte (17′). Bis zur Halbzeit kam Thalheim etwas besser ins Spiel, blieb aber ausschließlich über Standards gefährlich.

In Hälfte zwei war der SVW ähnlich dominant. Nach tollem Zusammenspiel über die rechte Angriffsseite wurde Kettler im Sechzehner der Gäste freigespielt und schlenzte den Ball präzise und sehenswert an Torhüter Nazarenko vorbei (69′). Nachdem Schrade kurz zuvor noch aus ähnlicher Situation am Pfosten scheiterte, machte er es in der 85. Minute besser und schob den Ball zum 4:0-Endstand trocken ins Thalheimer Tor.

Ein derart einseitiges Spiel hatte auf dem Kunstrasen in Wilsenroth im Voraus wohl keiner der Besucher erwartet. Absolut verdient fährt der SVW damit den ersten Pflichtspielsieg der Saison ein und darf sich zugleich auf die nächste Pokalrunde freuen.

Den Gästen aus Thalheim wünschen wir in der bevorstehenden A-Liga-Saison viel Erfolg!

  • von Marius Zabel   Mehr Bilder vom Spiel könnt ihr  – Mehr Bilder von Kalli van dere Burg könnt ihr – wie immer auf der der facebook-site von sport 11 sehen.

 

 

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben