0

Viele gute Leistungen bei hochsommerlichen Temperaturen

Auch in diesem Jahr trafen sich die Nachwuchs-Leichtathleten der Klassen U 16 bis U 12 zu ihren Kreismeisterschaften im Bad Emser Stadion Silberau, wo der TV Bad Ems die Veranstaltung wie immer ohne Beanstandungen über die Bühne brachte.

Jugend U 16: Vor allem in den Jahrgangsklassen der U 16 wurden einige der herausragenden Leistungen von Gästen aus dem Raum Koblenz und der LG Westerwald geboten. So gewann Leon Herbel (TV 08 Kärlich) der Weitsprung und das Kugelstoßen der M 15 mit 5,64 bzw. 12,11 Meter. Dreifacher Kreismeister dieser Klasse wurde Bjarne Fallen (TV Bad Ems) über 100 und 800 Meter sowie im Ballwurf, wobei sein Ballwurf. Sein Vereinskamerad Lukas Mertrich siegte mit dem Diskus (18,85 Meter) und dem Speer (27,83 Meter. Beim jüngeren Jahrgang M 14 holte sich Robin Pluymakers (LG Rhein-Wied / TG Oberlahnstein) drei Titel: 100 Meter in 13,77 Sekunden, 800 Meter in 2:18,96 Minuten und den Weitsprung mit 4,74 Metern. Dreifacher Kreismeister in den Wurfwettbewerben wurde auch Julia Stein (Diezer TSK Oranien) mit 9,54 Meter im Kugelstoßen sowie 23,56 bzw. 25,64 Metern im Diskus- und Speerwurf. Lukas Mertrich (TV Bad Ems) schleuderte den 200 g-Ball auf sehr gute 63 Meter.

Bei der weiblichen Jugend W 15 waren die Titelgewinne gut verteilt. Johanna Brünner (LG Lahn-Aar-Esterau) holte sich die 100 Meter in 13,75 Sekunden und war Spitzenathletin im Weitsprung und Diskuswurf mit guten 4,87 und 28,75 Metern. Emily Diede (TV Bad Ems) wurde Doppelsiegerin im 300 m-Lauf (48,66 Sekunden) und Kugelstoßen (10,55 Meter) wie auch Daniele Noll (LG Lahn-Aar-Esterau), die Rang eins im Speerwurf (24,36 Meter) und im Ballwurf (41,50 Meter) eroberte. Benita Blöcher (Diezer TSK Oranien) legte die 800 Meter in bemerkenswerten 2:34,76 Minuten zurück. Über drei Kreismeistertitel durfte sich in der W 14 Irina Fischbach (LG Rhein-Wied / TG Oberlahnstein) freuen.Sie  war beste im Sprint (14,42 Sekunden) und über 800 Meter (2:52,79 Minuten) sowie im Weitsprung (4,39 Meter). Je zweimal siegten Luzie Meerjans und Yasmine Gotthilf (beide TV Weisel) in den Wurfwettbewerben. Luzie Meerjans gewann mit der Kugel (7,50 Meter) und dem 200 g-Ball (34,50 Meter) und Yasmine Gotthilf mit Diskus (34,50 Meter) und Speer.

Jugend U 14: In der Klasse M 13 überragte Nico Löffler mit vier Siegen Er entschied den 75 m-Sprint in sehr guten 10,23 Sekunden, den Weitsprung mit 5,03 Metern, den Hochsprung mit 1,42 Meter sowie den Diskuswettbewerb mit 24,02 Metern für sich. Sein Trainingskollege Jonah Pfaffenberger lief die 800 Meter in 2:51,80 Minuten und entschied den Speerwurf mit 25,60 Metern und den Ballwurf mit 40,00 Metern zu seinen Gunsten. Da blieb für Elias Sandmann (LG Lahn-Aar-Esterau) nur noch das Kugelstoßen mit 8,25 Metern übrig. Vier Erfolge für einen Athleten gab es auch in der M 12 durch Linus Engel (LG Rhein Wied / TG Oberlahnstein. Er brachte über 75 Meter 11,21 Sekunden ins Ziel, sprang 1,33 Meter hoch und 4,46 weit und lag im Ballwurf mit 38,50 Metern an der Spitze. Dan Miko Fries (TV Bad Ems) holte sich die beiden anderen Titel in 2:44,00 Minuten über 800 Meter und im Speerwurf mit 19,73 Metern.

Wie bei den Jungen war auch in der W 13 ein Talent vom TV Weisel viermal erfolgreich. Lena Berghäuser war in 10,36 Sekunden schnellste Sprinterin, überwand im Hochsprung 1,41 Meter und ließ sich die Siege im Diskus- und Speerwurf mit 20,59 bzw. 24,52 Metern nicht nehmen. Sinje Fallen holte sich die Titel im Weitsprung mit tollen 4,74 Metern sowie im Kugelstoßen (7,19 Meter und im Ballwurf (37,00 Meter). Bei den W 12-Mädchen gewann Eva Holzhäuser (LG Lahn-Aar-Esterau) beide Laufstrecken in 11,43 Sekunden (75 Meter) und 2:47,07 Minuten (800 Meter). Im Weitsprung reichten 4,13 Meter für ihren Sieg. Die Bad Emserinnen Jodie Göbel und Julianna Richter teilten sich mit 1,20 Metern den Sieg im Hochsprung. Veronika Pasuchin (LG Lahn-Aar-Esterau) war im Kugelstoßen und Diskuswurf erfolgreich. Lea Besant (TV Bad Ems) war mit 32 Metern die beste Ballwerferin.

Kinder U 12: In der Jahrgangsklasse M 11 fiel der Sieg im 50 m-Sprint und im 800 m-Lauf in 8,18 Sekunden und 2:50,72 Minuten an Johannes Rumpf (LG Einrich). Jacob Ninnk (LG Lahn-Aar-Esterau) übersprang die Höhe von 1,16 Meter, und Peter Bida (LG Rhein-Wied / TG Oberlahnstein) war mit 3.65 Metern bester Weitspringer und schleuderte den Schlagball auf 31,50 Meter. Auch in M 10 fiel der Sieg in beiden Läufen an den gleichen Jungen: Dario Sprengart gewann in 8,45 Sekunden und 2:51,94 Minuten. Moritz Pfaffenberger (TV Weisel) lag in den Sprungwettbewerben mit 3,86 Metern und 1,16 Meter an der Spitze. Der Schlagballsieg fiel mit 46,50 Metern an Jan Besant (TV Bad Ems).

In der W 11 gewann Chayenne Hofmann (LG Lahn-Aar-Esterau) den 50 Meterlauf in 7,80 Sekunden (Vorlauf 7,69 !), den Hochsprung mit 1,22 und den Weitsprung mit 4,25 Metern und zeigte für ihr Alter drei tolle Leistungen. Den 800 m-Sieg holte sich Jule Spöth (LG Einrich) in 259,64 Minuten, und im Schlagballwurf war ihre LG-Kameradin Emily Gemmer mit 29,50 Metern nicht zu schlagen. In der W 10 siegte Angelina Isola im 50 m-Lauf in 8,12 Sekunden und im Weitsprung mit bemerkenswerten 3,90 Metern. In den drei anderen Wettbewerben teilten drei Talente des Diezer TSK Oranien die Siege unter sich auf. Über 800 Meter brachte Lucy Preußner 2:55,88 Minuten über die Ziellinie. Im Hochsprung überquerte Franziska Hohnel 1,10 Meter, und der Schlagball von Tabitha Hörl landete an bei 26,00 Metern.                                                             (ws)                                                                                                  

Kategorie: Leichtathletik

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.