0

TuS Dehrn durch 9:3-Triumph bei Staffel III im Halbzeitziel – In den Bezirksklassen Lindenholzhausen und Hausen II vorne

Stefan Polz steht mit dem TuS Dehrn bei Halbzeit in der Bezirksliga vorne

Limburg-Weilburg. Der TuS Dehrn sicherte sich in der Tischtennis-Bezirksliga Nord 1 doch noch den Herbstmeistertitel mit einem 9:3-Sieg beim bisherigen Tabellenführer Staffel III. Elz III rückte mit dem 9:2-Erfolg gegen Hirschhausen auf die erste Verfolgerposition vor, aber auch Edelsberg liegt noch auf der Lauer. Oberzeuzheim II und Weilmünster festigten mit Siegen ihre Mittelfeldplätze. Neben Schlusslicht Heringen ist Villmar, das bei Dillhausen/Barig-Selbenhausen nur knapp mit 7:9 unterlegen war, am meisten in Abstiegsgefahr.

.

TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen – TTC Villmar 9:7: Horz/A. Jung (2), Horz (2), Heller (2), D. Jung (2) und Kawert zeigten, auch ersatzgeschwächt, am Ende mehr Durchsetzungsvermögen, sodass Baier/U. Müller, M. Müller/J. Schütz, T. Reichwein (2), Arend, U. Müller und J. Schütz knapp scheiterten.

TTC Elz III – TSV Hirschhausen 9:2: Auch ohne die verletzten Laux und Finger waren Rausch/Zeus, Schweitzer/T. Mingebach, Rausch (2), Schweitzer, Zeus, Dori, T. Mingebach und Elbakosh Herr der Lage. Wagner/Böcher und Gath punkteten beim Gast.

TuS Weilmünster – TV Runkel 9:3: Unerwartet deutlich behielten Reuter/Theimer, Kappes/Erbe, Reuter (2), Kappes (2), Weinbrenner (2) und Theimer beide Punkte, da beim Gast (Bitsch/Kiefer, Mihm, Kahabka) die Spitze mit Bitsch und Kiefer leer ausging.

TTC GW Staffel III – TuS Dehrn 3:9: Die erste Niederlage für die Gastgeber bei Gegenpunkten durch Wolf/Leinweber, Faßbender und M. Orgler fiel gleich deutlich aus. Geis/Dillmann, Hinz/Polz, Geis (2), Hahn (2), Kannenberg (2) und Polz waren klar überlegen.

TTF Oberzeuzheim II – SV Rot-Weiß Hadamar 9:4: Das Nachbarschaftsduell entschieden Meteling/Oppitz sowie die in den 1. und 2. Paarkreuzen brillierenden S. Bausch (2), Meteling (2), Ricker (2) und Simon (2) für sich. Zanger/Wiche, Ludwig/Scherer, Scherer und Ludwig hielten die Begegnung nur vorübergehend offen.

Drei Teams streiten sich in der Bezirksklasse 1 wohl um den Titel. Hinter Halbzeitmeister Lindenholzhausen (9:2 gegen Limburg 19) lauern gleichauf Dillhausen/Barig-Selbenhausen II (spielfrei) und Elkerhausen, das sich beim geschwächten TTC Niederzeuzheim mit 9:5 durchsetzte. Ohne Punktgewinn bleibt Dorchheim/Hangenmeilingen II (2:9 gegen Eisenbach II), das den direkten Abstieg wohl nur dadurch vermeidet, weil Rückzieher TV Kubach bereits als Absteiger feststeht. In der Gruppe 2 ging Hausen II mit einem kampflosen Sieg in Blessenbach mit weißer Weste durchs Halbzeitziel. Beste Aussichten auf Rang 2 haben Staffel IV (9:2 gegen Limburg 07) und Haintchen (9:2 gegen Heringen II). Gegen den Abstieg kämpfen neben Schlusslicht Erbach (0:9 beim TTC Bad Camberg) weiter Heringen II und Hintermeilingen (3:9 in Dorndorf). Wirbelau knöpfte unerwartet Offheim III einen Zähler ab (8:8).
Bezirksklasse Nord 1

TTC Dorchheim/Hangenmeilingen II – TTC Eisenbach II 2:9: Auch im 10. Saisonspiel eine glatte Niederlage für die Gastgeber (W. Schmid/Hofmann, Stiefl) gegen Störkel/Otto, Christ/Erwe, Störkel (2), Otto (2), Christ, Erwe und Ebel, die dadurch endgültig im Mittelfeld angekommen sind.

TTC Hausen III – TTC Oberbrechen II 4:9: Jö. Campana (2), Weidenfeller und H. Weber mussten des Gegners Übergewicht in den Doppeln und in den Fünfsatzspielen anerkennen: Jung/Jung, Molsberger/Stillger, Jakobi/Höhler, Molsberger (2), Jakobi (2), Höhler und H. Jung entführten die Punkte für den Gast.

TTC Lindenholzhausen – VfR 1919 Limburg 9:2: Die Herbstmeisterschaft zu sichern, war für Stein/Bäcker, M. Eichhorn/Zuleger, Kaiser/Sahl, M. Eichhorn (2), Stein, Bäcker, Kaiser und Sahl nur Formsache. A. Eisenkopf und Geilenkirchen besorgten die Gegenpunkte.

TTC Niederzeuzheim – TuS Elkerhausen 5:9: Die Negativserie – 4. Pleite in Folge – setzte sich für Meilinger/Martin, Martin (2), Meilinger und Cräciun (ohne Titz und stark beeinträchtigt) fort. Der Gast bleibt dank Matzner/Knörr, Tamme/Tamme, Knörr (2), Frank Tamme (2), Schloß, Matzner und Franz Tamme weiter gut auf Kurs, profitierte aber von drei geschenkten Partien.

Bezirksklasse Nord 2

TTC GW Staffel IV – VfR 07 Limburg 9:2: Reinhardt/Reinhardt, Wolf/S. Orgler, Cerny/Kretzer, S. Orgler, Cerny, Ja. Reinhardt, Kretzer, Jo. Reinhardt und Wolf punkteten bei den dominierenden Gastgebern, die nur an Sievers (2) scheiterten.

SG Blessenbach – TTC Hausen II 0:9 kampflos.

TuS Haintchen – TSV Heringen II 9:2: Die Überlegenheit setzten M. Behrendt/Horneck, Schmitt/H. Ammelung, S. Behrendt/Löhr, Schmitt (2), M. Behrendt (2), H. Ammelung und S. Behrendt in einen klaren Sieg gegen J. Schmidt und V. Conrad um.

TuS Wirbelau – TTC Offheim III 8:8: Ein überraschender Teilerfolg für O. Saam/Eller (2), O. Saam (2), Eller (2), die an der Spitze brillierten, und M. Saam. Auf Gästeseite kamen T. Blättel/E. Gartner, Wörsdörfer/Müller, E. Gartner (2), Wörsdörfer (2), M. Stähler und Müller zum Zuge.

FC SW Dorndorf – TTC Hintermeilingen 9:3: Weber/Kupka, Schlitt/Kühn, Weber (2), Kupka (2), Schmitz (2) und Schlitt übernahmen von Anfang an das Kommando und ließen nur Gegenpunkte durch Muth/Beul, Kewitz und Beul zu.

TTC Bad Camberg – TV Erbach 9:0: Nur zwei Satzgewinne überließen Lottermann/Krampe, Gebhard/Kremer und Schneider/Eichhorn dem Nachbarn, jeweils einen in den Doppeln und den Einzeln. uh

 

Kategorie: Tischtennis Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.