0

TSG Wörsdorf – FC Dorndorf:  3:0 (0 : 0)

Auf dem stumpfen Wörsdorfer Rasen entwickelte sich zunächst ein zerfahrenes Spiel. Die personell weiterhin gebeutelte FCD-Elf hatte zwar mehr vom Spiel, leistete sich aber zu viele Abspiel- und Stockfehler. So musste in der 17. Minute ein Kazerooni-Freistoß an die Latte für die erste Großchance der Westerwälder herhalten. Danach scheiterte Parisi bis zur Halbzeit noch zweimal am gut reagierenden Klesper (20., 41. Min.) Auf der Gegenseite verpassten nach einer halben Stunde Gewalt und Presber jeweils aus spitzem Winkel das FCD-Gehäuse nur knapp. In der 41. Minute rettete Koyun nach einem schnell vorgetragenen Konter der Heimmannschaft für den bereits geschlagenen Hammel auf der Linie.

Nach der Pause kam die bislang punkt- und torlose Heimmannschaft wie verwandelt auf den Platz, während die Hammel-Elf nun zeitweise völlig den Faden verlor. Nachdem Alexiadis in der 51. Minute noch an Hammel scheiterte und Gewalt in der 54. Minute einen Distanzschuss knapp am Dorndorfer Torwinkel vorbeizirkelte, konnte Osei Akoto in der 58. Minute nach einem Eckball unbedrängt zur verdienten Führung für Wörsdorf einschießen. Nur drei Minuten später schloss Perez de Los Santos einen schöne Kombination der Sand-Elf zur Vorentscheidung ab. In der 73. Spielminute machte Rodwald nach einem Freistoß per Kopf mit dem 3:0 den Deckel drauf. Der FCD kam im 2. Spielabschnitt lediglich bei einem Freistoß von Soheil Mansur in der 75. Minute, der ebenfalls gegen die Latte klatschte, einem Torerfolg nahe.

Die FCD-Elf konnte heute zu keinem Zeitpunkt an die in Bierstadt und phasenweise auch gegen Okriftel gezeigten starken Leistungen anknüpfen. Bleibt zu hoffen, dass bis zum nächsten Spiel in zwei Wochen in Schierstein das FCD-Lazarett, dass heute jedenfalls vorläufig mindestens noch um Samim Mansur und Daniele Parisi erweitert wurde, wieder gelichtet hat

TSG Wörsdorf: Klesper, Akoto, Rodwald, Gerwalt (84. Graser), Alexiadis, Ernst, Asil, Habscheid,  Presber (46. Matic), Perez de Los Santos, de Oliveira Neto (71. Heidemann)

FC Dorndorf: Hammel, Sam. Mansur (75. Weyer), Merfels, Tuzlak, Reifenberg, Murayama, Koyun (63. Arslan), Soh. Mansur, Koochi, Kazerooni, Parisi (73. Bartoschek)

Tore: 1:0 Osei Akoto (58.), 2:0 Perez de Los Santos (61.), 3:0 Rodwald (73.)

Zuschauer: 80

Schiedsrichter: Dr. David Wegmann (Darmstadt)

  • von Michael Loer

 

.

Kategorie: Fussball

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.