0

Tischtennis: Kreisebene von heute 3. Februar

Kreisligen

Unbeirrt marschiert in der Gruppe 1 Oberzeuzheim III in Richtung Meisterschaft; auch Löhnberg, Weilmünster II und Oberbrechen III wurden ihren Favoritenrollen gerecht. Dagegen überraschte Niederzeuzheim II mit dem 2. Saisonsieg (9:3 gegen Hofen-Eschenau). In der Gruppe hat Kirschhofen nach dem 9:6-Sieg in Weinbach und dem 9:2 gegen Hausen IV momentan die besseren Karten auf die Vizemeisterschaft. Eschhofen büßte einen Punkt beim 8:8 in Obertiefenbach ein. Gefährdet bleiben neben Schlusslicht Heringen III weiterhin Hadamar III und Hintermeilingen II. Halbzeitmeister Villmar II erlitt in der Gruppe 3 gegen Elz IV den ersten Punktverlust (8:8). Werschau nahm die Hürde bei Dehrn II mit 9:6 und rückte näher heran. Neben Elz IV wahrte auch Dietkirchen die kleine Chance auf Rang 2.
Kreisliga 1: Löhnberg – Runkel II (Kremer) 9:1, Niederzeuzheim II (Cräciun/Heistrüvers, Kunz/Glombitza, Lammai 2, Kunz 2, Cräciun, Heistrüvers, Emmel) – Hofen-Eschenau (L. Schlosser/H. Fischer, A. Dauksch, J. Stahl) 9:3, Oberzeuzheim III (Saric/F. Bausch, Giebeler/Groos, A. Bausch 2, Saric 2, F. Bausch, Giebeler, Groos) – Niederselters II (B. Müller/Trost, Schröder) 9:2, Oberbrechen III (S. Jung/O. Hannappel, Stillger/Scherer, Strom/Grohmann, O. Hannappel 2, S. Jung, Grohmann, Stillger, Strom) – Laimbach 9:5, Weilmünster II – Lindenholzhausen II (Hasselbächer/R. Eichhorn, Hasselbächer 2, Ries, R. Eichhorn) 9:5.

Kreisliga 2: Weinbach – Kirschhofen 6:9, Hausen IV (Schmidt/Orth, Leber/Bäcker, Schmidt 2, P. Wagner 2, Orth, Leber, Kornet) – Hintermeilingen II (D. Wagner/Kübler, M. Müller) 9:2, Hadamar III (Grasse/Hilb, N. Schneider 2, Emer) – Lahr (Spitzhüttl/Vajda, Blum/Daum, Spitzhüttl 2, R. Blattmann, Habenicht, Daum, Blum, Vajda) 4:9, Obertiefenbach (K. Heep/Weis 2, Schneider/Schneider, K. Heep 2, C. Heep 2, T. Schneider) – Eschhofen (Wagner/Nitz, Nitz 2, Debo 2, Groos, Wagner, Bold) 8:8, Kirschhofen – Hausen IV (Leber/Bäcker, Bäcker) 9:2.

Kreisliga 3: Dietkirchen (Simon/Heuser, Belz/Kühnling, Seip/Seip, Simon 2, Heuser, Belz, C. Seip, D. Seip) – Limburg 07 II (Ringel) 9:1, Dehrn II (Klima/Krekel, Dillmann 2, Iltisberger 2, Klima) – Werschau (Arnold/Kremer, Eckholz/T. Schneider, T. Schneider 2, Aßmann 2, Kremer, Jaspert, Eckholz) 6:9, Hirschhausen II – Münster (Sandner/Zimmermann, Klefenz/T. Rath, Sandner 2, Zimmermann 2, C. Rath, T. Rath, Klefenz) 4:9, TG Camberg (Schmidt/Bastian, Schlicht/Hanson, Henning 2, Hanson 2, Schmidt, Rosa) – Dillhausen/Barig-Selbenhausen III 8:8, Villmar II (Burggraf/A. Heun 2, J. Reichwein/Geis, A. Heun 2, Burggraf, Geis, Kalbskopf) – Elz IV (Kurz/Muth, Elbakosh 2, Muth 2, T. Mingebach, Gerlach, T. Wahl) 8:8.

1.Kreisklassen

Nach der 2. Niederlage in Folge musste Villmar III (6:9 in Odersbach) in der Gruppe 1 Neesbach, das mit Schlusslicht Eschhofen II beim 9:7 enorme Mühe hatte, aufschließen lassen. Auch der TTC Bad Camberg II (9:1 gegen Linter) ist wieder gut im Rennen. In der 1./2 verteidigte Reichenborn mit den Siegen gegen Villmar IV (9:4) und in Schwickershausen (9:6) Rang 2 hinter dem souveränen SV Edelsberg II und vor Kubach, das bei Niederselters III 5:9 verlor, und Offheim VI (9:7 gegen Niederselters III). Limburg 19 II bleibt als Tabellenletzter bei drei Unentschieden sieglos. Keine Veränderungen gab es in der Gruppe 3, wo sich Obertiefenbach II und die Verfolger Drommershausen sowie Eisenbach III ihrer Aufgaben positiv entledigten. Ohne Punktgewinn blieben die gefährdeten Teams Niederzeuzheim III, Oberzeuzheim IV und Gaudernbach.
1. Kreisklasse 1: Odersbach – Villmar III (Gebhardt/Elbert, W. Müller 2, Brahm, Gebhardt, L. Schmidt) 9:6, Staffel V (Zips/Zips, Weiß/Jahn, Deimling/Olschewski, Ch. Zips 2, M. Zips, Weiß, Deimling, Olschewski) – Aulenhausen 9:1, TTC Bad Camberg II (Stumm/Eichhorn, M. Wohlrab/Herborn, Stumm 2, Eichhorn, Herborn, Müller, 2x kampflos) – Linter (F. Meffert) 9:1, Neesbach (Kucio/Jung 2, Brummer/Jungbauer, Jungbauer 2, Brummer, Green, Schäfer, Jung) – Eschhofen II (Weigelt/Zimmermann, Weigelt 2, Zimmer 2, Zimmermann, Schlebusch) 9:7, Dorndorf II (Dreher/Schneider 2, Dreher 2, Schneider 2, N. Wüst, Nasgowitz, Hof) – Werschau II (Czichos/Böhm, Wollmann/E. Göbel, E. Göbel 2, Czichos, Böhm, Wollmann) 9:7; 1./2: Reichenborn – Villmar IV (Kalbskopf 2, Rauner, L. Schmidt) 9:4, Schwickershausen (A. Stevens/D. Meuth, Voigtländer/Tausch, A. Stevens 2, Voigtländer 2) – Reichenborn 6:9, Falkenbach – Offheim VI (Oschatz/Schauer, Wendel 2, Oschatz 2, Sabr. Gartner, Schauer, W. Nowak, Orlowski) 4:9, Dehrn III (Schön) – Edelsberg II 1:9, Limburg 19 II (Kexel, Wendt) – Blessenbach II 2:9, Niederselters III (Seeling/Weltrowski, Sandner 2, Vorschneider 2, Seeling 2, Sittel, Lux) – Kubach II 9:5; 1./3: Obertiefenbach II (Abel/C. Schmitt, Abel 2, Drews 2, Dotzert, Scheu, Sacher, C. Schmitt) – Löhnberg II 9:5, Dorchheim/Hangenmeilingen III (Frederking/F. Schmid, Frederking 2, Oppermann 2, Mayer 2, F. Schmid, P. Schmid) – Niederzeuzheim III (Uecker/H. Schmid, Poth-Schneider/Ries, Bill 2, Poth-Schneider) 9:5, Oberzeuzheim IV (Wagenbach/Gemeinder, Wagenbach, Gisik) – Drommershausen 3:9, Eisenbach III – Gaudernbach 9:0 kampflos.

  1. Kreisklassen

Alles geben mussten in der Gruppe 1 der TTC Camberg III (9:7 bei Blessenbach III) undWeilmünster III (9:6 gegen Kirschhofen II), um als Verfolger des TV Nauheim (spielfrei) keinen Rückschlag zu erleiden. Spannend bleibt auch der Abstiegskampf, wo Elkerhausen II beim 8:8 gegen Haintchen II punkten konnte, sodass Mönchberg Hadamar und Odersbach II nach klaren Pleiten nun auf den Abstiegsplätzen liegen. In der 2./2 nehmen diese Freienfels und Ahausen ein, das jedoch mit dem 9:2-Sieg gegen Drommershausen II wieder Anschluss gefunden hat. Weinbach II und Hausen V blieben an der Spitze souverän, während Staffel VI an Wirbelau II mit 6:9 scheiterte.
2. Kreisklasse 1: Gräveneck – Odersbach II 9:1, Elkerhausen II – Haintchen II (Schäfer/Glauben, Bös 2, Glauben 2, Harth 2, Ruckes) 8:8, Mönchberg Hadamar (Kaiser, Naser) – Dietkirchen II (Schumann/Keuter, D. Seip/Glawe, Hoffmann/Burg, Schumann 2, Glawe, Keuter, Hoffmann, D. Seip) 2:9, Blessenbach III – TTC Bad Camberg III (Simon/Möhring 2, Thuy/Bernhardt, Simon 2, Möhring 2, Klippel, Rassi) 7:9, Weilmünster III – Kirschhofen II 9:6; 2./2: Schwickershausen II (L. Meuth/Lenz 2, Lenz 2, Stock 2, Hornecker, L. Meuth, Wuttich) – Lahr II (Böcher/Stächer, Humbert/Renz, Böcher 2, Stächer, Humbert, Renz) 9:7, Limburg 07 III (Wilhelm, Fischer, Kremer) – Weinbach II 3:9, Dillhausen/Barig-Selbenhausen IV – Schwickershausen II (Wuttich) 9:1, Ahausen – Drommershausen II 9:2, Staffel VI (W. Jahn/Riethmüller, R./F. Distler,W.  Jahn, Riethmüller, Lanz, R. Distler) – Wirbelau II (Thomas/Kiesewetter, Kiesewetter 2, Kurz 2, Thomas, L. Jahn, Schutzbach, Pfeiffer) 6:9, Freienfels – Hausen V (K. Weber/Dudda, L. Weber/Weidenfeller, Lehnert/M. Astor, L. Weber 2, K. Weber, Weidenfeller, Lehnert, M. Astor) 1:9, Lahr II (Kempa/Fischer 2, Stächer/Humbert, Keul 2, Humbert 2, Kurz, Kempa) – Schupbach (J. Böhm/Fritz, T. Wagner 2, J. Böhm, I. Böhm, R. Kämper, Fritz) 9:7.

  1. Kreisklassen

In der 3./1 hält Oberbrechen V (8:0 bei Aulenhausen II) weiterhin Platz 2 hinter Langenbach, das seine weiße Weste auch bei Niederselters IV bewahrte (8:3). In der Gruppe 2 gelang dies auch Münster II mit dem 8:0 gegen Gräveneck II. Würges II entschied das Verfolgerduell in der 3./3 bei Oberbrechen VI mit 8:3 für sich. Hofen-Eschenau meldet den ersten Punktgewinn mit dem überraschenden 7:7 bei Offheim VII. In der Gruppe 4 blieb Hirschhausen IV mit Glück ungeschlagen (9:7 in Heckholzhausen) und bleibt nach dem 9:4 bei Wirbelau III punktgleich mit Hofen-Eschenau II (9:1 gegen Erbach II) an der Spitze.
3. Kreisklasse 1: Dillhausen/Barig-Selbenhausen V – Niederselters IV (Lux/Beckhöfer, Lux 3, Beckhöfer 2, Rogge, Brahm) 6:8, Aulenhausen II – Oberbrechen V (Wagner/Schiebener, Schiell/G. Königstein, Wagner 2, Schiell 2, Schiebener, G. Königstein) 0:8; 3./2: Münster II (T. Rath/Weil, Hautzel/Pfaffe, T. Rath 2, Weil 2, Hautzel, Pfaffe) – Gräveneck II 8:0, Obertiefenbach III (Zuber/Rohrer, G. Astor, Quint) – Edelsberg III 3:8, Villmar V (Schütz/R. Rosbach, Tomusjak/Kremer, Schütz 2, R. Rosbach 2, Tomusjak, Kremer) – Falkenbach II 8:0; 3./3: Offheim VII (Hemmann 3, Weier 3, K. Wörsdörfer) – Hofen-Eschenau III (S. Dauksch/Kreckel, S. Schlosser/Krey, S. Dauksch 2, Kreckel, S. Schlosser, Krey) 7:7, Staffel VII (Wieberneit, Thorn) – Reichenborn II 2:8, Oberbrechen VI (Arthen, Holzstein, Blättel) – Würges II (Becker/Müller, Kremer/Braun, Becker 3, Müller 2, Braun) 3:8; 3./4: Hofen-Eschenau II (A. Dauksch/B. Schäfer, L. Schlosser/Baumann, A. Dauksch 2, Fischer, B. Schäfer, L. Schlosser, Burgwinkel, Baumann) – Erbach II (Gärtner/J. Göbel) 9:1, Wirbelau III (Tanke/Proch, Tanke 2, Proch) – Hirschhausen IV 4:9, Runkel III (Kreuter/Biedert, Neuhaus/Pauly, Kreuter 2, Biedert 2, Adler, Neuhaus, Schranz) – Wirbelau III (Tanke/Proch, Fricke) 9:2, Elkerhausen III – Heckholzhausen (A. Schulz/Hoffsteter, P. Schulz/Gode, A. Schulz 2, P. Schulz, Gode, Heun, S. Schmidt) 2:9, Hintermeilingen III (Müller/Y. Beul, Großmann/G. Schmidt, Müller 2, Bausch, T. Bill, Y. Beul, Großmann, G. Schmidt) – Elkerhausen III 9:1, Laimbach II – Hausen VI (Seelbach, D. Eisenkopf, Guckelsberger) 9:3, Elz V (Kurz/Dzulko, J. Mingebach/Fritz, Illenseer/R. Wahl, Kurz 2, Dzulko, J. Mingebach, Fritz, Illenseer) – Werschau III (Rodrigues de Sousa, K. Krebs) 9:2, Lahr III (Fries) – Löhnberg III 1:9, Heckholzhausen (A. Schulz, Gode, Hoffsteter, Schmidt, 3x kampflos) – Hirschhausen IV 7:9, Lahr III (M. Blattmann/D. Posselt, Wunderlich 2, M. Blattmann, Czapla, D. Posselt) – Erbach II (Gärtner/J. Göbel, Egner/Weishaupt, J. Göbel 2, Geisler 2, Egner, Gärtner, Weishaupt) 6:9. uh

Kategorie: Allgemein

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.