0

SGNO holt drei Neue

Das vergangene Jahr war aus Sicht der SG Niedershausen/Obershausen ein sehr erfolgreiches, denn nie standen die Kombinierten nach Punkten und Tabellenplatz zum Saisonende der Kreisoberliga besser da als im Sommer 2018. Auch in den ersten 21 Spielen der aktuellen Spielzeit zeigte die Mannschaft fast ausschließlich starke und ansehnliche Leistungen, die einen auf einem dritten Platz mit nur vier Punkten Rückstand zum Spitzenreiter überwintern lassen.
Dass sich nun zur Winterpause drei neue Akteure der Spielgemeinschaft angeschlossen haben, lässt die Qualität und Quantität der beiden Mannschaften nochmals steigen. Mit Dennis Singe kommt vom 1. FC Naurod ein 28-jähriger Verteidiger aus der Kreisoberliga Wiesbaden, der berufsbedingt und wegen seiner Familie dieses Jahr nach Waldhausen zog. Auch wenn Singe wegen einer Schulterverletzung seit September nicht mehr aktiv war, hoffen die SGNO-Verantwortlichen, dass er den Defensivbereich sofort verstärken kann, sobald er wieder richtig fit ist. Der nächste Zugang ist Nicolai von Heynitz (23) aus Odersbach, der bereits bis 2016 bei der SG Niedershausen/Obershausen spielte und dann zum aktuellen A-Ligisten aus Wetzlar, der SG Biskirchen/Ulmtal, wechselte, von wo er dann wieder zurückkehrt. „Nicolai hat damals schon bewiesen, dass er das Potenzial hat, bei uns in der ersten Mannschaft eine ernsthafte Alternative im Sturm darzustellen. Doch auch bei der Reserve herrscht vor allem in vorderster Front noch Optimierungsbedarf, wo er sicherlich auch helfen könnte und soll”, sagt Spielausschussmitglied Nico Zimmermann.
Zudem hat sich noch ein weiterer „Odersbacher Junge” und Offensivakteur der Spielgemeinschaft angeschlossen. Yannik Leiner (22) wechselt vom A-Ligisten Villmar/Aumenau ins Kallenbachtal. Er hat ebenfalls seit mehreren Monaten aufgrund einer Verletzung nicht mehr auf dem Platz gestanden und will sich nun erstmal in der zweiten Mannschaft wieder in Form bringen, wobei er sich jedoch auch schon einige Jahre in der A-Liga bewiesen hat.
„Wir sind uns bei allen drei Neuzugängen sicher, dass sich die Jungs sehr schnell in die beiden Teams integrieren und uns verstärken werden. Besonders erfreulich aus der Sicht des Spielausschusses ist jedoch die Tatsache, dass alle drei Jungs von sich aus auf uns zukamen und den Wunsch äußerten, bei uns Fußball zu spielen. Dies bestätigt den eingeschlagenen Weg auf und vor allem neben dem Platz”, so Zimmermann.
Los gehts mit der Vorbereitung nach einer großen Winterwanderung am 19. Januar mit der ersten Trainingseinheit am Montag, den 21. Januar auf dem Niedershäuser Sportplatz.

Kategorie: Fussball Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.