0

Rockets vor Derby in Neuwied und Heimspiel gegen Dinslaken

EGDL-Trainer Frank Petrozza. Foto: Felix Pöhland

Ein Derby genau zur rechten Zeit. Klar, es ist noch früh in der Saison. Natürlich werden hier noch keine Trophäen verteilt. Aber es ist eine erste echte Standortbestimmung – für die EG Diez-Limburg wie auch für den EHC Neuwied. Rockets und Bären stehen derzeit punktgleich und ungeschlagen an der Tabellenspitze der Regionalliga West. Es ist alles angerichtet für das erste Highlight der neuen Saison am Freitag in Neuwied (20 Uhr), dem schon zwei Tage später die nächste attraktive Herausforderung folgt. Denn am Sonntag empfängt die EGDL um 19.30 Uhr die Kobras aus Dinslaken am Diezer Heckenweg.

„Zu Freitag? Da brauche ich nichts sagen. Es ist Derby. Punkt.“ Frank Petrozza hat schon unzählige Derbys gespielt und gecoacht. Egal in welchem Land, egal in welcher Liga, egal unter welchen tabellarischen Gegebenheiten: „Derby ist Derby“, sagt der Rockets-Trainer. „Völlig egal, ob es das Duell Erster gegen Letzter oder Erster gegen Zweiter ist. Derby ist einfach Derby.“

Beide Teams trennt in der Tabelle nur das etwas bessere Torverhältnis, welches die EGDL aktuell zum Tabellenführer macht. Tatsächlich nur eine Momentaufnahme auf einem langen Weg. Würde der im Frühjahr nächstes Jahres wieder mit einem Derby im Finale um die Meisterschaft enden, kaum ein Bär oder eine Rakete dürfte etwas dagegen haben. Aber bis dahin werden noch viele Tore geschossen und noch viele Strafzeiten abgesessen.

„Wir brauchen kein Blabla vor einem solchen Spiel“, sagt Petrozza. „Wir müssen einfach bereit sein. Fertig. Wir müssen Disziplin zeigen, die ersten stürmischen zehn Minuten überstehen und unser Spiel machen. Dafür trainieren wir die ganze Woche hart. Wir wollen die drei Punkte aus Neuwied mitnehmen, aber es wird eine ganz schwere Aufgabe gegen eine Topmannschaft der Liga. Wir freuen uns auf die Herausforderung. Ein besonderes Spiel für die Mannschaft und für die Fans.“

Nicht weniger interessant dürfte am Sonntag der Vergleich mit den Kobras aus Dinslaken werden. Eine Mannschaft, die schon Meister Herford einen Punkt abgeknöpft hat und auch in Neuwied nur knapp mit 2:3 verloren hat. Für Petrozza wird es kein gewöhnliches Spiel werden: „Die halbe Mannschaft spielt bei mir in Essen Inline-Hockey. Ich freue mich natürlich auch sehr auf diese Partie.“

Wie in Neuwied erwartet der Rockets-Trainer auch hier einen kämpferisch starken Gegner: „Eine gute Mannschaft, die stehen eng zusammen und kämpfen um jeden Zentimeter Eis. Ich habe ein Video gesehen vom Inter-Regio-Spiel. Die Imports sind wie erwartet stark, die Mannschaft agiert geschlossen. Wir müssen intelligent spielen und diszipliniert unser Ding machen. Dann können wir unseren Fans erneut ein hoch interessantes und hoffentlich erfolgreiches Heimspiel präsentieren.“

Der Ausblick

Freitag, 11. Oktober, 20 Uhr: EHC Neuwied vs EGDL

Sonntag, 13. Oktober, 19.30 Uhr: EGDL vs Dinslaken Kobras

  • von Tom Neumann

 

,

Kategorie: Sonstiges Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.