0

Offheimer Teams ohne Punktgewinn – Dreikampf an der Spitze der Bezirksliga

Sascha Orgler musste sich mit dem TTC Staffel III in Edelsberg mit einem 8:8 begnügen, wodurch man die Tabellenführung an Dehrn abgab

Limburg-Weilburg. Nach der 4:9-Niederlage beim Tabellenvorletzten TTV Burgholzhausen-Köppern fehlt dem TTC Offheim immer noch ein Punkt zum endgültigen Klassenerhalt in der Tischtennis-Verbandsliga West. Die Offheimer waren dank Erfolge von Fritz/Stähler, Sebastian Fritz, André Blättel und Mario Gartner bis zum 4:4-Zwischenstand aussichtsreich im Rennen, ehe die Gastgeber davonzogen.
Im Mittelpunkt der Bezirksoberliga Nord steht der Kampf gegen den 2. Abstiegsplatz, denn sowohl die Meisterschaft (für Oberndorf) als auch der erste Absteiger – Niederselters (2:9 gegen Oberbrechen) nach der nächsten Niederlage – dürften feststehen. Eisenbach holte sich beim 8:8 in Dorchheim/Hangenmeilingen einen wertvollen Zähler, der Offheim II sowohl in Oberndorf (0:9) als auch in Naunheim (6:9) versagt blieb. Naunheim (außerdem 0:9 bei Braunfels II) verschaffte sich dadurch ein Polster, auch Frohnhausen ist trotz des 3:9 in Großaltenstädten momentan in Sicherheit.

TTC Dorchheim/Hangenmeilingen – TTC Eisenbach 8:8: Ein etwas unerwarteter Punktverlust für die Gastgeber, bei denen Noll/D. Schmitt, Hofmann/Teufer, Hofmann (2), Teufer (2), Noll und D. Schmitt 5:1 führten, aber viermal Entscheidungssätze brauchten. Den wichtigen Punkt im Abstiegskampf holten Umstädter/Rumpf, Kreuzsaler/Kaiser, Hölzchen (2), Rumpf (2), Umstädter und Kaiser heraus.

TV Niederselters – TTC Oberbrechen 2:9: Hohly/Müller und Wirth punkteten gegen den Nachbarn, der dank D. Voss/Schmitt, Popowczak/M. Voss, Popowczak (2), M. Voss (2), Roth, D. Voss und Schmitt zum klaren Sieg kam.

TV Oberndorf – TTC Offheim II 9:0: Drei Satzgewinne waren die ganze Ausbeute der Gäste beim kommenden Meister.

TuS Naunheim – TTC Offheim II 9:6: Die Gäste versagten in den Doppeln, kamen bei den Siegen von Hasselbächer (2), T. Janssen, Rompel, Schaffert und St. Janssen zunächst zu drei Fünfsatzerfolgen, um am Ende dreimal in Entscheidungssätzen zu scheitern.

Jetzt ist in der Bezirksliga Nord 1 der Spannungshöhepunkt erreicht, denn nach dem 8:8-Punktverlust von Staffel III in Edelsberg konnten Dehrn und Elz III mit ihren Siegen zum bisherigen Tabellenführer nach Punkten aufschließen und ihn überholen. Mit der nächsten Niederlage ist das Abstiegsschicksal des TSV Heringen (2:9 bei Oberzeuzheim II) besiegelt. Aber auch Villmar hat nur noch theoretische Chancen auf den Verbleib in der Liga. Der TV Runkel baute seine Siegesserie auch gegen Hirschhausen (9:4) weiter aus.

TV Runkel – TSV Hirschhausen 9:4: Nach schneller 6:1-Führung ließen Kiefer/Nink, Gassen/Mihm, Gassen (2), Kiefer (2), Nink (2) und Bitsch nichts mehr anbrennen, auch wenn beim Gast (Schermuly/Lehnhardt, Söhngen, Riedl) Thorsten Gath seinem Gegenüber Marco Bitsch die erste Rückrundenniederlage beibrachte.

SV RW Edelsberg – TTC GW Staffel III 8:8: Die Gastgeber erkämpften sich dank Rösen/Schwarzer, Ochs (2), Rösen, Zuber, Grün, Senft und Schwarzer mit am Ende drei Einzelsiegen in Entscheidungssätzen ein beachtliches Remis gegen den Spitzenreiter und C. Degenhardt/Wolf (2), Tannert/S. Orgler, C. Degenhardt (2), M. Armborst (2) sowie S. Orgler.

SV Rot-Weiß Hadamar – TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen 7:9: Zanger/Wiche, Ludwig/Scherer, Ludwig (2), Sabel, Kunz und Zanger scheiterten am Schluss knapp an Horz/A. Jung (2), Horz (2), Kawert (2), Heller, A. Jung und Engelmann.

TTC Villmar – TTC Elz III 2:9: Zwei 3:2-Siege von Baier/U. Müller und U. Müller blieben die ganze Ausbeute der Gastgeber, während auf Gästeseite Rausch/Zeus, Finger/Wehbe, Schweitzer (2), Rausch (2), Finger, Elbakosh und Wehbe dominierten.

TuS Dehrn – TuS Weilmünster 9:4: Beide Teams waren ersatzgeschwächt. Geis/Hahn, Polz/Hinz, Polz, Hinz, Krekel und das starke Spitzenpaarkreuz (Geis 2, Hahn 2) profitierten zudem davon, dass beim Gast (Kappes/Erbe, Thiede 2, erbe) Theimer seine Begegnungen schenken musste.

TTF Oberzeuzheim II – TSV Heringen 9:2: Mit der bärenstarken Spitze Meteling (2) und S. Bausch (2) sowie Simon, Vogel, Launhardt, Meteling/Simon und Oppitz/Launhardt dominierten die Gastgeber. Dem Schlusslicht blieben lediglich Erfolge von Becker/D. Conrad und Becker. uh

Kategorie: Tischtennis Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.