0

Nach 2:9-Pleite in Watzenborn-Steinberg ist der Abstieg des TTC Elz aus der Oberliga perfekt – Spannung an der Bezirksliga-Spitze: TuS Dehrn hat beste Chancen

Michael Geis hat mit dem TuS Dehrn momentan die besten Chancen auf den Titel in der Bezirksliga

Limburg-Weilburg. Der TTC Elz muss die Tischtennis-Oberliga Hessen verlassen. Auch in Watzenborn-Steinberg hielt die Auswärtsschwäche der Elzer an, sodass der Abstieg nach der 2:9-Pleite perfekt ist. Nach dem guten 2:1-Auftakt durch Erfolge von Jeuck/Knossalla und Laux/J. Seyffert lief bei den Gästen in den Einzeln nichts mehr zusammen. Nach drei knappen Fünfsatzniederlagen kassierte das Team die deprimierende Packung.

Den zweiten 9:7-Sieg in Folge landete der TTC Hausen in der Hessenliga Süd-West. Bei der SG Anspach mussten Horn/Otterbach (2) im Schlussdoppel alles klar machen, nachdem der Gegner nach 4:8-Rückstand noch einmal drastisch verkürzt hatte. Vorher hatten Wagner/Wagner, Kai Otterbach (2), Alexander Groh (2) und Tobias Wagner für den Vorsprung gesorgt.

Der Titelkampf der Bezirksliga Nord 1 bleibt weiter hochspannend. Nach den Punktverlusten von Staffel III (jeweils 8:8 in Runkel und gegen Weilmünster) und Elz III (8:8 gegen Weilmünster) hat jetzt wieder der TuS Dehrn (9:2 gegen Edelsberg) die beste Ausgangsposition inne. Hirschhausen bezwang im Derby Dillhausen/Barig-Selbenhausen knapp mit 9:7; ohne Chance blieben die Absteiger Heringen (3:9 in Hadamar) und Villmar (2:9 gegen Oberzeuzheim II).

TSV Hirschhausen – TTC Dillhausen/Barig-Selbenhausen 9:7: Die Gastgeber steigerten sich noch einmal dank Schermuly/Lehnhardt (2), Böcher/Söhngen, Böcher (2), Lehnhardt (2), Gath und Schermuly und behielten knapp gegen Horz/A. Jung, Horz (2), A. Jung (2) und Heller (2) die Oberhand, wobei man im Schlussdoppel einen 0:2-Satzrückstand drehte.

TV Runkel – TTC GW Staffel III 8:8: Auch ohne Gassen schafften Kiefer/Nink (2), Bitsch/Schäfer, Bitsch (2), Kiefer, Mihm und Biedert ein gerechtes Unentschieden gegen Bittner/S. Orgler, Bittner (2), S. Orgler (2), Mi. Zips, M. Armborst und Faßbender.

SV Rot-Weiß Hadamar – TSV Heringen 9:3: Über 3:0 (Sabel/Zanger, Kunz/Schneider, Ludwig/Scherer) und 8:1 kamen Kunz (2), Zanger, Ludwig, Scherer und Schneider zum sicheren Sieg über Becker (2) und Schöffler.

TTC Elz III – TuS Weilmünster 8:8: Laux/Dori, Schweitzer (2), Dori (2), Englisch, Laux und Elbakosh retteten nach 4:7-Rückstand noch das Remis gegen Reuter/Kappes (2), Weinbrenner/Thiede, Reuter (2), Weinbrenner, Bautz und Kappes.

TTC Villmar – TTF Oberzeuzheim II 2:9: Beim Absteiger punkteten lediglich Baier/U. Müller und Haberer gegen überlegene S. Bausch/Saric, Oppitz/Launhardt, Meteling (2), S. Bausch (2), Simon, Oppitz und Launhardt.

TuS Dehrn – SV RW Edelsberg 9:2: Eine klare Sache für Hahn/Kannenberg, Geis/Dillmann, Geis (2), Hahn (2), Kannenberg, Hinz und Dillmann. Beim Gast kamen nur Zuber/Brunzendorf und Grün zu Punkteehren.

TTC GW Staffel III – TuS Weilmünster 8:8: Auch M. Armborst/Bittner (2), Faßbender (2), Bittner (2), S. Orgler und M. Armborst mussten am Ende gegen die starken Gäste Reuter/Theimer, Kappes/Erbe, Reuter (2), Theimer (2), Kappes und Erbe mit einer Punkteteilung zufrieden sein. uh

Kategorie: Tischtennis Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.