0

Kreisligatitel für Oberzeuzheim III, tadellosen TuS Aumenau und Villmar II

Kreisliga 1: TTF Oberzeuzheim III mit v.l. Leo Launhardt, Burkhard Meier, Leon Foitzik, Andrea Bausch, Franz Bausch, Rainer Saric; es fehlt Erik Neissen; außerdem wirkten mit: Annalena Mohler, Lisa Neuber, Gerhard Giebeler, Anne Groos, Svenja Polz.

Limburg-Weilburg. In den Tischtennis-Kreisligen gingen die Meistertitel an die TTF Oberzeuzheim III (Gruppe 1), den TuS Aumenau (Gruppe 2) und den TTC Villmar II (Gruppe 3). Nach den vorsorglichen Aufstiegsspielen der Vizemeister ist der TuS Kirschhofen vor Würges und Werschau erster Anwärter, falls es zu vermehrtem Aufstieg kommt.

Oberzeuzheim III war in der Kreisliga 1 mit fünf Punkten Vorsprung deutlicher und verdienter Titelträger vor dem TV Würges. Nach dem 6:9 beim Vizemeister Ende Februar leistete sich die Mannschaft um ihren Vorsitzenden Franz Bausch am letzten Spieltag noch die zweite Saisonniederlage beim rückrundenstärksten Team TTC Oberbrechen III. Oberbrechen III und Weilmünster II blieben aber nur mit jeweils zwei Punkten Rückstand die folgenden Plätze. Eindeutig war auch der Abstieg für Runkel II, der nach punktloser Hinrunde wenigstens noch drei Zähler ergattern konnte, ohne noch an Niederzeuzheim II herankommen zu können, das frühzeitig die nötigen Punkte einspielte. Einzelwertung:

1.Paarkreuz: 1. Mike Sahl (Würges) 34:0, 2. Jens Stroh (Laimbach) 28:9, 3. Sven Schomburg (Hofen/Eschenau) 25:9, 4. Rainer Saric (Oberzeuzheim III) 21:6, 5. Ralf Wenzel (Weilmünster II) 25:10, 6. Andrea Bausch (Oberzeuzheim III) 22:11.

2.Paarkreuz: 1. Franz Bausch(Oberzeuzheim III) 18:1, 2. Heinz Trost (Niederselters II) 11:2, 3. Harald Weinbrenner (Weilmünster II) 13:3, 4. Andreas Hassner (Runkel II) 14:4, 5. Mark Schäfer (Weilmünster II) 19:10, 6. Jörg Stahl (Hofen/Eschenau) 15:7.
3. Paarkreuz: 1. Jonathan Grohmann (Oberbrechen III) 12:0, 2. Oliver Hannappel (Oberbrechen III) 12:0, 3. Leon Foitzik (Oberzeuzheim III) 7:0, 4. Patrick Schneider (Niederzeuzheim II) 5:0, 5. Jonas Strom (Oberbrechen III) 6:1, 6. Dennis Königstein (Oberbrechen III) 7:1.
Doppel: 1. Harald Weinbrenner/Mark Schäfer (Weilmünster II) 14:3, 2. Stefan Scholz/Erik Neeb (Würges) 13:2, 3. André Hasselbächer/Rainer Eichhorn (Lindenholzhausen II) 12:1, 4. Mike Sahl/Torsten Wetzel (Würges) 12:1, 5. Franz Bausch/Burkhard Meier (Oberzeuzheim III) 13:3, 6. Tobias Euler/Jens Stroh (Laimbach) 13:5.

Kreisliga 2: TuS Aumenau mit v.l. Franz Müller, Dr. Olaf Schmitt, Matthias Minor, Tom Jost, Hermann Wolaschka, Benedikt Löhr; mit beteiligt waren auch Marcel Busse, Günter Schmidt, Linda Heimerl und Olaf Rauch.

In der Gruppe 2 hatte Meister TuS Aumenau keine Probleme, die direkte Rückkehr in die Bezirksklasse zu schaffen. Das Team um Kapitän Benedikt Löhr war das Maß aller Dinge und holte sich ohne Punktverlust mit acht Zählern vor dem TuS Kirschhofen den Titel. Der TuS Weinbach und der VfL Eschhofen, bei Halbzeit noch gleichauf mit Kirschhofen im Kampf um die Vizemeisterschaft, schwächelten in der Rückserie und fielen zurück. Am Tabellenende war Heringen III schon früh abgeschlagen und muss mit nur einem Sieg die Klasse verlassen. So kamen Hadamar III, Offheim V und Hintermeilingen II nicht mehr in Gefahr. Ranglistenstände:

1.Paarkreuz: 1. Mathias Minor  (Aumenau) 30:1, 2. Klaus Heep (Obertiefenbach) 32:4, 3. Benedikt Löhr  (Aumenau) 22:1, 4. Timo Schmidt (Kirschhofen) 27:11, 5. Ralph Groos (Eschhofen) 26:12, 6. Matthias Hardt (Weinbach) 24:10.

2.Paarkreuz: 1. Olaf Schmitt (Aumenau) 20:2, 2. Tom Jost (Aumenau) 19:0, 3. Erik Nitz (Eschhofen) 24:4, 4. Klaus Hess (Kirschhofen) 6:0, 5. Christoph Wagner (Eschhofen) 12:2, 6. Dirk Habenicht (Lahr) 9:2.
3. Paarkreuz: 1.  Carolin Beck (Lahr) 7:0, 2. Mathias Erdmann (Hintermeilingen II) 7:0, 3. Christoph Heep (Obertiefenbach) 19:3, 4. Jens Lewalter (Weinbach) 17:2, 5. Klaus Hess (Kirschhofen) 16:2, 6. Thorsten Bold (Eschhofen) 17:3.
Doppel: 1. Tom Jost/Olaf Schmitt (Aumenau) 20:1, 2. Klaus Heep/Maximilian Weis (Obertiefenbach)  19:3, 3. Erik Nitz/Christoph Wagner (Eschhofen) 17:3, 4. Matthias Minor/Benedikt Löhr (Aumenau) 13:0, 5. Oliver Pfeffer/Klaus Hess (Kirschhofen) 14:4, 6. Thomas Kurz/Jörg Gloger (Weinbach) 14:5.

Kreisliga 3: TTC VIllmar II: hintere Reihe v. l. Michael Heun, Christian Geis, Richard Kalbskopf; vorne v. l. Alfons Heun, Stefan Burggraf und Jürgen Reichwein; es fehlen Johannes Cieluch und Willibald Haberer; außerdem spielten mit: Marcus Brahm, Hans-Dieter Schön und Julian Schütz.

Spannung bis zum letzten Spieltag herrschte in der Gruppe 3. Meister TTC Villmar II hatte am Ende nur zwei Punkte Vorsprung vor dem TTC Werschau, der in der Rückrunde wie auch Elz IV, der Drittplatzierte, ungeschlagen blieb. Dem TTC Lindenholzhausen III nützten drei Punktgewinne in der Rückserie nichts mehr und muss absteigen, da Limburg 07 II das kleine Polster aus der Vorrunde zum Klassenerhalt reichte. Spielerwertung:

1.Paarkreuz: 1. Ralf Sandner (Münster) 34:5, 2. Thomas Klima (Dehrn II) 26:8, 3.  Stefan Burggraf (Villmar II) 27:9, 4. Dirk Wolf (Dillhausen/Barig-Selbenhausen III) 25:12, 5. Carsten Simon (Dietkirchen) 23:11, 6. Alexander Jaspert (Werschau) 21:9.
2. Paarkreuz: 1. Tobias Schneider (Werschau) 12:0, 2. Marcus Heuser (Dietkirchen) 22:6, 3. Helge Zimmermann (Münster) 10:2, 4. Christian Geis (Villmar II) 10:2, 5. Marcel Kremer (Werschau) 14:4, 6. David Ohs (Elz IV) 8:2.
3. Paarkreuz: 1. Sören Muth (Elz IV) 12:0, 2. Rick Reiter (Elz IV) 6:0, 3. Marcus Brahm (Villmar II) 5:0, 4. Sinan Cark (Hirschhausen II) 7:0, 5. Leon Kurz (Elz IV) 15:2, 6. Willibald Haberer (Villmar II) 8:1.
Doppel: 1. Carsten Simon/Andreas Haß (Dietkirchen) 16:3, 2. Stefan Burggraf/Alfons Heunn (Villmar II) 16:5,  3. Dirk Wolf/Daniel Melchert (Dillhausen/Barig-Selbenhausen III) 13:3, 4. Thomas Klima/Markus Krekel (Dehrn II) 13:4, 5. Ralf Sandner/Helge Zimmermann (Münster) 9:1, 6. Eike Schupp/Thorsten Schlicht (TG Camberg) 12:5.  uh

Kategorie: Tischtennis Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.