0

Klink will in Ulm eine DM-Medaille gewinnen

In knapp drei Wochen finden im Ulmer Donaustadion die deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der Altersklassen U18 und U20 statt. Mit Maximilian Klink hat dann auch die LG Dornburg ein heißes Eisen im Feuer. Der 18-Jährige, der erst seit dem Jahr 2014 in der Leichtathletik zu Hause ist, entwickelte sich über seine Paradestrecke 800 Meter zu einem Senkrechtstarter. Dazu trug auch sein Umzug nach Frankfurt im Sommer 2017 bei, wo er im Sportinternat lebt und gemeinsam mit dem hessischen Landestrainer Benjamin Stalf trainiert. Trotz des neuen Umfeldes trägt Klink weiterhin das Trikot seines Heimatvereins LG Dornburg, für den er neunmal Kreismeister, dreimal Hessenmeister und dreimal Vize-Hessenmeister wurde. 2017 belegte der Bundeskader-Athlet bereits Rang drei bei der DM. In Ulm steht nun seine vierte Teilnahme an einer deutschen Meisterschaft in Folge bevor. Der Blick auf die deutsche U20-Jahresbestenliste zeigt, dass sich Klink vor der Konkurrenz nicht verstecken muss. Mit seiner persönlichen Bestzeit von 1:52,51 Minute ist er hier Sechster mit Tuchfühlung zumindest zu Rang drei. Dementsprechend ist ein Medaillenplatz in Ulm auch sein klares Ziel.

Kategorie: Leichtathletik Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.