0

Holzheim: Wechselbad mit Happy-End

Holzheim wie es springt und lacht: Der TuS verbesserte sich auf Tabellenplatz fünf der Landesliga.

Der TuS Holzheim bleibt in der Erfolgsspur. Gegen die HSG Lollar/Ruttershausen feierte der Handball-Landesligist seinen dritten Sieg im dritten Spiel des Jahres und verbesserte sich damit auf den fünften Tabellenplatz. Nach 60 Minuten lagen die Ardecker mit 26:25 vorne, machten es dabei aber viel spannende als es nötig gewesen wäre.
Beiden Teams unterliefen auf sämtlichen Positionen sehr viele Fehler, die auf Unkonzentriertheiten zurückzuführen waren. Die Mannschaft von Christian Bittkau hatte große Probleme, die Lollarer Rückraumshooter Eike Schuchmann und Christian Ziehm zu bändigen. „Unsere Abwehr stand heute nicht gut”, sagte Trainer Bittkau. Sein Team konnte nicht an die überzeugenden Vorstellungen gegen Griedel und Heuchelheim anknüpfen, schien beim 22:18-Vorsprung aber den Gegner trotzdem im Sack zu haben. Aus dem ließen sie man die Mittelhessen jedoch wieder heraus. Christian Ziehm lief heiß und brachte die HSG wieder heran. Nach dem 24:24 bot sich Schuchmann die Chance zur ersten Lollarer Führung in der zweiten Halbzeit, aber dann parierte Marcel Schenk einen ganz wichtigen Siebenmeter. Vorne setzte sich das Wechselbad der Gefühle fort. Nils Wolfgram scheiterte zunächst glockenfrei vom Kreis, erzielte danach in Unterzahl aber das wichtige 25:24 und nach Simon Giebenhains 26:25 (60.) stand fest, dass Holzheim mindestens einen Punkt in Diez behalten wird. Eine halbe Minute hatten die Kombinierten noch Zeit für den Ausgleich. Der TuS verteidigte leidenschaftlich und als Domenic Graf der Ball ins Seitenaus sprang, fiel Spielern, Trainern und Fans ein riesengroßer Stein vom Herzen.
„Wir haben heute nicht gut gespielt, aber es spricht für die Mannschaft, auch so ein Spiel für sich zu entscheiden”, sagte Christian Bittkau.

Holzheim: Fischer, Marcel Schenk – Nink, Moos, Rompel (2), Becker (3), Giebenhain (5), Lazzaro (3), Wolfgram (5/2), Grandpierre (1), Maximilian Schenk, Hien, Baum (3), Schwarz (4/3).
Lollar/Ruttershausen: Dud, Anthes – Schwellnus (2), Mühlich, Semmelroth, Graf (3), Lindenthal (3), Janecic (2), Schlapp, Grote, Ziehm (8/1), Schuchmann (7/5).
Schiedsrichter: Thorsten Groß/ Pascal Lukas (HSV Götzenhain/SG Bruchköbel).
Zuschauer: 300.
Zeitstrafen: 5:2.
Siebenmeter: 7/5:7/6.

Kategorie: Sonstiges Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.