0

FSG Dauborn/Neesbach – FSG Gräveneck/Seelb./Falkenb.     2:2   (0:1)

Vor dem Spiel wurde FSG-Japaner Toru Aoki in die Heimat verabschiedet und somit begann die Partie 5 Minuten später. Beide Teams passten sich den späten Hochsommerwerten an und legten in Durchgang eins eher den Schongang ein. Zunächst scheiterte Armend Mustafa an FSG- Schlussmann Lutz Müller, 7. Minute und 5 Minuten später auf der anderen Seite Markus Bozan mit Freistoß an Lukas Hennemann. In der 22. Minute die Führung der Gäste durch Alexander Schön aus kurzer Distanz nach schöner Vorarbeit von Miles Oesterling, der den Ball quer auflegte. Bis zur Pause passierte nichts erwähnenswertes mehr. Trotz der lauten Halbzeitansprache von Heim-FSG Spielertrainer Markus Bozan verschlief sein Team die ersten 10 Minuten im 2. Durchgang total. Zunächst war es wieder A. Schön der knapp verzog und in der 51. Minute das 0:2 durch Till Nierfeld nach schöner Vorarbeit von Martin Stiller. Spätestens als A. Schön in der 70. Minute mit einem Heber das 0:3 nicht erzielte, berappelten sich die Kornbrenner und wollten die Niederlage unbedingt verhindern. Zunächst eine Doppelchance durch Hamdi Kqiku-beide Male reagierte Gästeschlussmann L. Hennemann glänzend- ehe dem eingewechselten Braa Zedan in der 75. Minute nach Ecke von H. Yonadam der Anschlusstreffer gelang. Die Heim-FSG warf nun alles nach vorne, war aber dadurch hinten offen und der gute T. Nierfeld hatte das 1:3 auf dem Fuß, 80. Minute. Aber die Kornbrenner durften noch einmal jubeln, denn der eingewechselte Braa Zedan schlug noch mal zu und erzielte den viel umjubelten Ausgleich. Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden, dass sich die Heimelf auf Grund der Leistungssteigerung verdient hatte. Die Gäste ärgerten sich nach einem guten Spiel, weil der erste Sieg in greifbarer Nähe lag. Ein dickes Lob an den Unparteiischen, der die faire Partie souverän leitete.

FSG Dauborn/Neesbach: Lutz Müller, Felix Wind, Gereon Coester, Hrisovalandi Yonadam, Jonas Strom, Shion Tsuij, Toshitake Tanaka, Toru Aoki, Chiheb Ben Hadj Ali, Markus Bozan, Yushi Onuma (Braa Zedan, Ali Direnc, Hamdi Kqiku)

FSG Gräveneck/Seelb./Falkenb.: Lukas Hennemann, Lulzim Krasniqi, Marvin Zwitkowicz, Miles Oesterling, Bogdan Gaceanu, Marco Konrad, Alexander Schön, Max Pfeiffer, Martin Stiller, Till Nierfeld, Armend Mustafa (Marvin Heimerl, Tristan Frühwirth, Gabriel Kissel) 

Schiedsrichter: Dennis Jantz (Wiesbaden)

Tore:  0:1 Alexander Schön 22., 0:2 Till Nierfeld 51., 1:2, 2:2 Braa Zedan 75., 84.

Zuschauer: 55      

  • von Dieter Bäbler 

 

.

Kategorie: Fussball

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.