0

FCD zieht sich in die Gruppenliga zurück

Der FC Dorndorf wird seine erste Seniorenmannschaft nach dem Ende der laufenden Saison in die Gruppenliga Wiesbaden zurückziehen. Nach nunmehr fünf Jahren in der Verbandsliga Hessen Mitte haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, sportlich im kommenden Jahr etwas kürzer zu treten. „Wir möchten unserem neuen Trainer Florian Hammel die Chance geben, den Aufbau der neu zusammengestellten Mannschaft in Ruhe anzugehen, ohne von Spieltag 1 an mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Dieser Schritt erfolgt unter ausdrücklicher Zustimmung von Florian. Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass es keine Garantie für eine sorgenfreie Gruppenliga-Saison gibt. Aber die bisherigen Transfers, die in einen verbandsligaerfahrenen Stamm eingebunden werden, lassen uns hoffnungsvoll in die kommende Runde schauen”, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.
Der FC Dorndorf wird die verbleibenden beiden Liga-Spiele gegen den FC Gießen II und den FC Waldbrunn wie geplant austragen mit dem Ziel, den sportlichen Klassenerhalt zu schaffen. „Selbstverständlich werden wir auch im Krombacher Kreispokal-Finale gegen den TuS Dietkirchen alles dafür tun, den Pott nach 2014 mal wieder auf die Oiwern zu holen”, kündigt der Vorsitzende Jonas Lahnstein an.
Zusätzlich wurde am Dienstagabend Jürgen Bach freigestellt. Die Betreuung der Mannschaft in den verbleibenden drei Partien werden Manuel Groß, Sascha Merfels und Torwarttrainer Florian Schmidt übernehmen.
Kategorie: Fussball Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.