0

Erneuter Erfolg für den Domstadtachter in Leipzig

Domstadtachter am Start

Am letzten Wochenende, 17. August 2019, fand der inzwischen schon legendäre 4. Renntag der Ruderbundesliga in Leipzig statt. Beim „Planat Renntag“ im Rahmen des Leipziger Wasserfestes wurden die Ruderer von über 25.000 Zuschauern gefeiert. Traditionsgemäß fanden die Finalläufe erst nach Einbruch der Dunkelheit statt, was für die Athleten noch eine zusätzliche Herausforderung bedeutet, für die Zuschauer ein hervorragendes Bild lieferte.

Im ersten Rennen des Tages, dem Zeitlauf, sprinteten die Domstädter aus Wetzlar und Limburg gegen den Achter aus Gießen souverän auf den drittschnellsten Rang und hatten somit eine hervorragende Ausgangsposition. Im Achtelfinale gegen Witten zeigte der Domstadtachter weiterhin ihre Stärke und gewannen mit fast einer Bootslänge Vorsprung.

Im Viertelfinale gegen Münster, die nur unter wirklich optimalen Vorraussetzungen geschlagen werden können, bewiesen die Männer in schwarz Nervenstärke, mussten sich allerdings trotzdem knapp geschlagen geben. Mit der schnellsten Zeit der „Verlierer“ im Viertelfinale konnte sich das Team allerdings gut im Halbfinale platzieren und siegte hier relativ deutlich vor den Dauerrivalen aus Hameln.

Flutlichtfinale Domstadtachter (lin ks) gegen den Münster-Achter (r)

Im Finale kam es erneut zum „Hessenderby“ gegen Gießen. Die beiden Mannschaften kämpften bis zum letzten Zentimeter vor der Ziellinie und das Rennen musste somit durch ein Fotofinish entschieden werden. Gießen konnte sich durchsetzen und glich das verlorene Rennen der Zeitläufe aus. Für den Domstadtachter bedeutete das nun den starken 6. Platz am vorletzten Renntag, der Sparkasse-Giessen-Achter kam auf Platz 5.
Durch die hinzugewonnenen Punkte gelang es dem Team aus Wetzlar und Limburg allerdings nun an Hannover vorbeizuziehen und auf den 4. Platz der Gesamttabelle vorzurücken, Gießen steht auf Platz 6. Auch wenn der 6. Platz einen minimalen Abstieg bedeutet ist der neue Tabellenplatz ein riesiger Erfolg.
Der letzte Renntag der Ruder-Bundesliga findet am 7. September auf dem Aasee in Münster statt. Hier gilt es für den Domstadtachter noch einmal seine bisher gezeigte Leistung zu bestätigen und sich in der Tabelle abzusichern.
– Tom Hinrichs 
.
Kategorie: Sonstiges Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.