0

Effektive Frickhöfer gewinnen das Spitzenspiel

Der TuS Frickhofen hat das Spitzenspiel der Fußball-Kreisoberliga bei der SG Niedershausen/Obershausen mit 3:1 für sich entschieden und die Tabellenführung untermauert.
Nach dem anfänglichen Abtasten beider Teams vor über 250 Zuschauern näherte sich die heimische SGNO erstmals durch Distanzschüsse von Marvin Kretschmann und Kamil Heblik dem Tor der Frickhöfer an. Felix Klaner hatte dann nach 19 Minuten die beste Torchance, doch sein Schuss wurde von Keeper Eduard Schwab stark pariert. Nur eine Minute später erzielte der Gast dann durch Mert Korkmaz zu diesem Zeitpunkt ein wenig unerwartet die Führung. Vorausgegangenen war eine unübersichtliche Situation im Strafraum der SGNO, wo der Gästeakteuer am schnellsten schaltete und per Aufsetzer zum 0:1 einschoss. Die Kombinierten drückten trotz des Rückstands weiter aufs Tor des Spitzenreiters. Seine individuelle Klasse bewies im Gegenzug jedoch Torjäger Ilir Tahiri, der mit einem direkten Freistoß aus rund 25 Metern die Führung ausbaute. Obwohl der Gastgeber spielbestimmender war und viel versuchte, war der Gast durch schnell ausgespielte Konter weiterhin brandgefährlich. Keeper Schwab rettete für seine Mannschaft nun mehrfach. So parierte er beispielsweise einen Vollspannschuss von Marvin Kretschmann aus fünf Metern erneut bärenstark. Mit dem schmeichelhaften Ergebnis von 0:2 ging es in die Halbzeitpause. Nach der Wiederbeginn ein unverändertes Bild: Die Heimmannschaft machte ordentlich Betrieb und wurde nun endlich durch Felix Klaner belohnt, der nach einem Steckpass von David Fischer auf dem nassen Rasen flach in die lange Ecke einschoss (58.). Nach einem langen Ball von Spielertrainer Heblik wurde der Ball durch die Frickhöfer direkt abgefangen und blitzartig in die Spitze gespielt. Joker Ervant Jragazpanian ließ sich die Chance nicht nehmen und schoss allein vor Keeper Steffen Huttarsch zum alten zwei Tore Abstand ins lange Eck (66.) Weitere gute Abschlussmöglichkeiten durch die SGNO-Torjäger Florian Klaner und Marvin Kretschmann wurden oftmals zu leichtfertig vergeben. Gerade Kretschmann klebte in den letzten beiden Spielen das Pech quasi an den Füßen. Auch wenn die SG Niedershausen/Obershausen weiterhin alles versuchte, sollte der Anschlusstreffer zum 2:3 nicht mehr gelingen, sodass der Tabellenführer letztendlich die drei Punkte aus dem Kallenbachtal entführte. Schiedsrichter Jörg Coenen zeigte eine souveräne und gute Leistung.
„Unsere Mannschaft muss sich vorwerfen, die unzähligen hochkarätigen Torchancen nicht genutzt zu haben. Dies lag zum einem am starken Keeper Eduard Schwab, aber vor allem auch an der leichtfertig Chancenverwertung. Frickhofen schoss während der gesamten 90 Minuten viermal aufs Tor und machte daraus drei Buden. Im Endeffekt gewann die cleverere Mannschaft, die ihre Chancen eiskalt nutzte. Wer aber am Ende mit zwei Toren Vorsprung gewinnt, der hat die drei Punkte auch verdient. Auf die gezeigte Leistung kann die SGNO definitiv aufbauen. Spielen wir so in den restlichen Partien in diesem Jahr noch gegen Selters und Waldbrunn II, so werden wir unseren Vorsprung auf Platz drei weiter ausbauen”, so SGNO-Spielausschussmitglied Nico Zimmermann.

Niedershausen/Obershausen: Huttarsch, Störzel, Kretschmann, Becker, Gossmann, Schaffarz, Fischer, Heblik, Florian Klaner, Jacobs, Felix Klaner (Brusch, Fröhlich, Abel).
Frickhofen: Schwab, Korkmaz, Arazay, Kuhn, Altuntas, Tahiri, Tesfai, Röder, Jnid, Altuntas, Schmidt (Martin, Amanuel, Imeri, E. Jragazpanian, A. Jragazpanian, Beraki).
Schiedsrichter: Jörg Coenen (Weilmünster)
Zuschauer: 250.
Tore: 0:1 Mert Korkmaz (19.), 0:2 Ilir Tahiri (25.), 1:2 Felix Klaner (58.), 1:3 Ervant Jragazpanian (66.).

Kategorie: Fussball Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2018 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.