0

5. Dornburger Sprintcup – 2 Sprints für den Sieg

50 m Lauf Foto: Franz-Josef Blatt

Am 5. Juni fand zum 5. Mal der Dornburger Sprintcup statt. Nach 2 Sprints auf der Tartanbahn in Frickhofen wurde, in Addition, der schnellste Sprinter ermittelt. Das Wetter meinte es gut mit den 75 Athletinnen und Athleten. Meist windstille, kaum Gegenwind und sonnige 30 Grad ließen gute Zeiten zu. Zudem wurde sich im Vorfeld des Wettbewerbes für die windgünstiger Laufrichtung entschieden. Starts, Zeitmessung und Organisation erfolgten reibungslos, so dass der 2. Durchgang sogar etwas vorgezogen werden konnte.

Schnellster Sprinter über die 100-m-Distanz wurde mit 11.73 sec und 11,66 sec Martin Böhm von der LSG Goldener Grund, der bei den Männern siegte. Bei der U18 gewann Lokalmatador Leon Heep von LG Dornburg, der erstmals unter der 12 sec Marke blieb und sich mit 11,95 sec und 11,91 sec zur neuen persönlichen Bestzeit sprintete. Bei den M15 entschied Malte Roßdorf vom TV Elz die 100 m für sich. Mit 13,23 sec und 13,18 sec landete er vor Jannik Pott von der LG Dornburg. Bei der M14 gab es einen Doppelsieg für den TV Elz. Elias Ehrmann gewann beide Läufe in exakt mit tollen 13,10 sec vor Teamkollege Max Beßler (13,28/13,47).

100 m Lauf Foto: Franz-Josef Blatt

Auch bei den M13 kamen die Sieger vom gleichen Verein. Diesmal von der LSG Goldener Grund. Hier siegte Adam Ort (10,38/10,31) vor Finn Walli (10,59/10,61) über die 75m Distanz. Bei den M12 sicherte sich Marvin Heuser (11,05/11,21) von der LSG Golderner Grund den Sieg.

Schnell unterwegs war auch Felix Arnold vom TV Elz über die 50 m Strecke.  Mit 7,56 sec und 7,76 sec blieb als einziger unter der 8 Sekunden Marke und hatte einen deutlichen Vorsprung von Luis Pott von der LG Dornburg und Leon Gehrmann vom TV Vorwärts Villmar. Der jüngste Sieger der männlichen Altersklassen war Oskar Schäfer. Bei der M10 siegte der Langendernbacher mit 8,59 und 8,66 sec vor Linus Kaiser (8,98/9,00)  vom LC Mengerskirchen.

Bei der weiblichen Jugend W10 hatte Marlen Simon vom TV Elz die Nase vorn. 8,22 sec und 8,21 sec benötigte sie für Ihren Sieg vor Polly Nierfeld vom TV Vorwärts Villmar. Einen Doppelsieg gab es bei der W11. Hier siegte Hanne Walter vom TV Eschhofen. Beim ersten Durchgang noch bei 8,14 sec, konnte sie sich beim 2. Start fulminant steigern. 7,79 sec wurde elektonisch für sie gemessen. Teamkollegin Greta Leither (8,331/8,35) wurde 2.. Über die 75 m Strecke gewann Sophie Riedl (W12) von der LG Dornburg in 11,11 sec und 11,00 sec. . Die schnellste Zeit über diese Distanz schaffte Anna Schorr von der LSG Goldener Grund. Im ersten Durchgang erreichte sie 10,48 sec. 10,67 sec beim 2. Sprint reichten zum Sieg.

100 m Lauf mit Martin Böhm links LSG Goldener Grund Foto: Franz-Josef Blatt

Bei den 100 m der W14 konnte Sophia Ehrlich (LG Brechen) sich die Siegerurkunde mit guten 13,84 und 13,78 sec sichern.   Bei der W15 siegte Emilia Heinz (TV Elz) mit 14,35 und 14,35 sec, gefolgt von Jette Jeuck (LG Dornburg).

 

Madleen Manneschmidt von der LSG Goldener Grund benötigte 13,03 und 13,08 sec bei den WJ U18. Diese reicht zum Sieg in Ihrer Altersklasse, allerdings nicht zur schnellsten Zeit des Abend bei den Frauen. Diese sicherte sich Lisa Meier vom TV Elz. Im ersten Sprint noch bei 13,09 sec, gewann sie mit genau 13,00 sec bei der W20. Siegerin der W40 Andrea Heep vom RSV Weyer, wurde begeistert von Ihren Fans angefeuert. Die Uhr blieb bei 16,14 und 16,31 sec stehe.

Anweisungen vor dem Start Foto: Franz-Josef Blatt

Die 2. Veranstaltung dieser Art findet am Mittwoch, den 19.06. an gleicher Stätte statt. Anmelden kann man sich wie immer Online auf der Homepage der LG: www.lg-dornburg.de, oder par Mail unter  meldung@lg-dornburg.de

  • von Andreas Horn .   Mehr Bilder vom Sprintcup (alle von Franz-Jose Blatt) können Sie auf unserer facebook-site von sport11.info sehen.

 

 

.

Kategorie: Leichtathletik Tags: 

Artikel weitersagen

Verwandte Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.