0

44. Auflage des „Frühlingslauf“ der LGV Marathon Gießen

Giessen. Obwohl es bereits die 44. Auflage des „Frühlingslauf“ der LGV Marathon Gießen war, ist der Ansturm zum Lauf auf bestenlistenfähiger Strecke entlang des kleinen Flüsschen Wieseck ungebrochen und so kamen exakt 1082 Läufer ins Ziel, verteilt auf Laufstrecken von 5 und 10 Kilomter und einem Lauf über Halbmarathondistanz.

Bei diesem Laufevent durften natürlich die heimischen Läufer nicht fehlen und mit starken Leistungen warteten die Läufer vom LC Mengerskirchen unter Trainer Norbert Rautenberg auf und schoben sich mit Ihren Leistungen in den Vordergrund. Gesamtsieger im Lauf über 10 Kilometer – mit 327 Läufer im Ziel – wurde Teklay Rezene (LC Mengerskirchen) in neuer Bestzeit von 32:15 Minuten. Er verwies David Schön (TSV Krofdorf-Gleiberg/32:16) und Jannik Ernst (TV Waldstraße Wiesbaden/32:18) im Finish knapp, aber deutlich auf die Plätze. Bereits auf Rang neunzehn lief Antonie Schermuly (LC Mengerskirchen) in ebenfalls neue „Hausmarke“ in 38:01 Minuten ins Ziel und war damit die stärkste Läuferin als Tagesiegerin. Gemeinsam mit der später Zweitplatzierten Stephanie Weiß (TSV Krofodrf-Gleiberg) bestimmte sie von Beginn an das Tempo und das Rennen der Frauen. Für Carolin Schermuly (LC Mengerskirchen), die als Zweite der Seniorinnen W 35 – ebenfalls mit neuer Bestzeit von 38:31 Minuten – das Ziel erreichte gab es einen weiteren großen Auftritt für den Westerwälder Verein und sie machten einen Doppelsieg perfekt. Nach 40:29 gab es für  Christian Fröhlich (LG Brechen) einen Klassensieg bei den Senioren M 60.

Unter den 190 Halbmarathonläufer im Ziel lief die Triathletin Friedericke Schoppe (LSG Goldener Grund) auf Rang dreizehn und mit ihrer starken Leistung von 1:23:51 Stunden konnte sie zufrieden sein: Hinter der Gesamtsiegerin und Lokalmatadorin Franziska Rachowski (LAZ Giessen) wurde sie Zweiter aller Frauen. Sören Plag (LC Mengerskirchen) erreichte nach 1:18:17 Stunden – ebenfalls mit neuer Bestmarke – bereits auf Rang fünf das Ziel und wurde damit Zweiter der Senioren M 30.

Damit sind Antonia und Carolin Schermuly und Sören Plag für ihren nächsten Start – bei den Deutschen Meisterschaften im Halbmarathonlauf in Freiburg am 7. April – bestens vorbereitet. Mit Lea Pötz wird zudem eine Mannschaftswertung angestrebt. Ebenfalls in Freiburg wird Ralf Bossert (TV Rennerod) im Trikot der LG Westerwald bei den Senioren M 65 antreten.              Klaus Wissgott

.

Kategorie: Leichtathletik

Artikel weitersagen

Neueste Artikel

Antworten

Kommentar senden
© 2019 sport11. Alle Rechte vorbehalten.
erstellt von MEDIENPANORAMA.