Mercedes-AMG feiert Doppelsieg auf dem Hockenheimring

Der Zakspeed-Mercedes (Nummer 9/links) siegte vor dem Mercedes (Nummer 31) auf dem Hockenheimring (Foto Michael Sonnick)

Beim Finale vom Goodyear 60-Rennen auf dem 4,574 km langen Hockenheimring holten sich Nicolas Schöll (AUT) und Joules Gounon (FRA) vom Zakspeed-Team im Training die Pole Position mit 0,258 Sekunden Vorsprung vor Tim Heinemann (Essen) sowie Patrick Assenheimer (Heilbronn), die beide einen Mercedes-AMG GT3 fahren. Die Audi-Piloten Christer Jöns (Ingelheim) und Markus Winkelhock (Schorndorf) hatten als Dritte 0,356 Sekunden Rückstand.

Im Rennen am Samstag über eine Stunde gewannen Schöll/Gounon nach 33 Runden mit 6,453 Sekunden vor Heinemann/Assenheimer und feierten damit einen Mercedes-Doppelsieg. Dritte mit 10,11 Sekunden Rückstand wurden Jöns/Winkelhock auf dem Audi R8 LMS GT3. Den Meistertitel in der Pro-Wertung der GT3-Meisterschaft gewann Tim Heinemann mit 29,16 Punkten vor Patrick Assenheimer mit 16,66 Punkten.

Weitere Informationen über den Hockenheimring gibt es unter www.hockenheimring.de.

Tim Heinemann (Essen) und Patrick Assenheimer (Heilbronn) wurden im AMG-Mercedes vom Space Drive Racing-Team Zweite (Foto Michael Sonnick)
Text und Fotos Michael Sonnick

 

 

 

,

 

 

 

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben