Bahnradfahrer Timo Bichler vom RV Dudenhofen wurde für die Olympischen Spiele nominiert

Timo Bichler mit Erfolgstrainer Frank Ziegler vom Bahnrad-Team Rheinland Pfalz (Foto Michael Sonnick)

Der 22-jährige Bahnradfahrer Timo Bichler aus Simbach am Inn wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für die Olympischen Sommerspiele in Tokio/Japan im Teamsprint nominiert. Bichler wurde am 22. März 1999 in Burghausen geboren und nimmt damit erstmals im Teamsprint an den Olympischen Spielen teil, die im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr auf 2021 verschoben wurden. Neben Timo Bichler hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) auch Stefan Bötticher (Chemnitz/Chemnitzer PSV) und Maximilian Levy (Cottbus/Theed-Projekt Cycling) sowie als Ersatz auch Maximilian Dörnbach (Cottbus/Track Team Brandenburg) nominiert.Timo Bichler startet seit 2015 für den RV Dudenhofen und besuchte das Heinrich-Heine-Sportgymnasium (HHG) in Kaiserslautern, wo er 2019 sein Abitur machte. Bichler  fährt seit 2018 für das Bahnrad-Team Rheinland-Pfalz von Erfolgstrainer Frank Ziegler. Die bisher größten Erfolge von Timo Bichler waren der vierte Platz bei der Weltmeisterschaft 2019 im Mannschaftssprint in Pruszkow/Polen sowie der dritte Rang bei der Europameisterschaft 2018 in Glasgow/Schottland.

Timo Bichler aus Simbach am Inn startet seit 2018 für das Bahnrad-Team Rheinland-Pfalz (Foto Michael Sonnick)

Text Michael Sonnick

 

 

 

.

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben