Kaiserslautern und Waldhof Mannheim spielen am letzten Spieltag unentschieden

Kaiserslautern/Mannheim. Der 1. FC Kaiserslautern hat am letzten Spieltag zu Hause gegen den SC Verl 1:1-Unentschieden gespielt. Nach einer torlosen ersten Hälfte im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg bekam FCK-Spieler Nicolas Sessa in der 59. Minute die Gelb-Rote Karte. Wenige Minuten (64.) später gingen die Gäste aus Verl durch Stürmer Kasim Rabihic mit einem Abpraller in Führung. Dem FCK gelang in der 71. Minute durch Kenny Prince Redondo, der kurz zuvor in der 67. Minute erst eingewechselt wurde, der 1:1-Ausgleichstreffer. Dies war das 19. Unentschieden für den FCK bei 38 Spielen, mit acht Saisonsiegen und 43 Punkten belegt der 1. FC Kaiserslautern den 14. Tabellenrang.

Ebenfalls 1:1-Unentschieden spielte der SV Waldhof Mannheim zu Hause gegen den KFC Uerdingen 05. Nach torloser erster Halbzeit gingen die Uerdinger in der 62. Minute durch Mike Feigenspan mit 0:1 in Führung. Die Waldhöfer konnten fünf Minuten vor Spielende (85.) durch Marcel Costly zum 1:1-Endstand ausgleichen. Mit dem Unentschieden schafften die Uerdinger den Klassenerhalt. Der SV Waldhof Mannheim belegt mit jeweils 13 Siegen und Unentschieden sowie zwölf Niederlagen mit 52 Zählern den achten Tabellenplatz.

Neben dem Drittliga-Meister Dynamo Dresden steigt der FC Hansa Rostock in die zweite Fußball-Bundesliga auf. Den dritten Platz, der zur Relegation berechtigt, belegt der FC Ingolstadt 04. Der letztjährige Meister in der 3. Liga, die zweite Mannschaft vom FC Bayern München, steigt nur ein Jahr später in die Regionalliga ab.

Weitere Informationen über den 1. FC Kaiserslautern gibt es unter www.FCK.de sowie über den SV Waldhof Mannheim unter www.waldhof-mannheim.de.

  • Text Michael Sonnick

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben