Saisonbeginn 2021 auf dem Hockenheimring

Endlich beginnt die Rennsaison

Lange mussten die Fahrer und Teams auf den Beginn der Moto Trophy Saison warten. Bedingt durch Corona gab es wieder zum Jahresbeginn viele Absagen. Doch mit dem Mai Pokal Rennen in Hockenheim vom 28. – 30. Mai beginnt endlich die Saison. Das zeigt das überragende Nennergebnis in den einzelnen Klassen.
Das Mai Pokal Rennen, das zu den Glanzzeiten des Motorradsports im Hockenheimer Motodrom traditionell am Muttertag ausgetragen wurde, verschwand zu Beginn des neuen Jahrtausend vom Terminkalender der Rennstrecke. Dabei war gerade dies der Höhepunkt der Veranstaltungen bis in die 90er Jahre auf der Traditions-Rennstrecke auf dem alten Kurs mit bis zu 100 000 Besuchern. Alle 2 Jahre gastierte dort im Wechsel mit dem Nürburgring der Grand Prix Zirkus. In den Jahren dazwischen ohne Weltmeisterschafts-Prädikat waren die internationalen Rennen genauso gut mit den Spitzenfahrern der Weltelite besetzt, die der legendäre Rennleiter Wilhelm Herz in die Spargelmetropole lockte.
Mit dem Umbau der Strecke zum Formel-1 gerechten Kurs verschwand auch das Mai Pokal Rennen. Diese Tradition wiederzubeleben haben sich die Organisatoren der Moto Trophy zum Ziel gesetzt. Nach dem Neubeginn 2018 und der Fortsetzung 2019 unterbrach Corona erst einmal im letzten Jahr die Fortführung des Rennens. Auch dieses Jahr hing die Fortsetzung zunächst am seidenen Faden, doch die rückläufigen Inzidenzzahlen und das umfangreiche Hygienekonzept erlauben dieses Jahr die Durchführung der Veranstaltung.
Mit dem Grand Prix Sieger Jos Schurgers aus den Niederlanden und dem Vize-Weltmeister Rolf Blatter aus der Schweiz sind Spitzenpiloten aus der damaligen Ära mit am Start. Daneben noch eine Vielzahl von Fahrern, die noch die alten Zeiten selbst aktiv miterlebt haben. Aber auch der Nachwuchs startet in der Young Rider Trophy in Hockenheim: Die Fahrer der Honda Talent Challenge kämpfen auf den Moto3-Maschinen um Punkte der europäisch angesiedelten Serie zusammen mit einigen Piloten auf den Supersport 300 Maschinen oder dem Yamaha R3-Cup.
Leider sind aufgrund der Verordnungen zu Corona keine Besucher zugelassen. Rennfans können zumindest auf    www.raceresults.at    aktuell alle Rennen anhand der Rundendurchfahrten direkt mitverfolgen. Ein kleiner Lichtblick in dieser Zuschauerlosen Zeit.
Die weiteren Informationen zu den Veranstaltungen sind auf unserer Homepage unter klassik-motorsport.com bzw. honda-talent.com hinterlegt.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben