Die TSG Hoffenheim sichert sich nach Heimsieg gegen Schalke den Klassenerhalt

Sinsheim. Die TSG 1899 Hoffenheim hat sich mit einem 4:2-Heimsieg gegen Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 endgültig den Klassenerhalt gesichert. Die Schalker führten zur Halbzeit durch die Tore von Mark Uth (12. Minute) und Mustafi (42.) mit 2:0. Doch in der zweiten Hälfte drehte das TSG-Team von Trainer Sebastian Hoeneß die Partie. Zwei Minuten nach der Pause erzielte TSG-Stürmer Andrej Kramaric mit einem Freistoßtor der Anschlusstreffer, dies war sein 18. Saisontor. Kevin Akpoguma (52.) gelang mit einem Kopfballtreffer der 2:2-Ausgleich. In der 60. Minute sorgte Christoph Baumgartner auch mit einem Kopfball die 3:2-Führung für die Hoffenheimer. Den Treffer zum 4:2-Endstand schoss Ihlas Bebou in der 64. Minute. Die Hoffenheimer revanchierten sich damit für die 0:4-Hinspielniederlage in Gelsenkirchen. Die Kraichgauer mit Trainer Sebastian Hoeneß bleiben nach dem zehnten Saisonerfolg mit 39 Punkten auf dem elften Tabellenrang. Der FC Bayern München hat sich mit einem 6:0-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach die neunte Meisterschaft in Folge gesichert. Vorher hatte Borussia Dortmund das Schlagerspiel gegen RB Leipzig mit 3:2 gewonnen. Weitere Informationen über die TSG 1899 Hoffenheim gibt es unter www.tsg-hoffenheim.de.

 Text Michael Sonnick

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben