Die Adler Mannheim gewinnen das Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG

Mannheim. Die Adler Mannheim haben auch das Heimspiel in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Düsseldorfer EG mit 3:0 (1:0, 2:0, 0:0) gewonnen. Ben Smith, Matthias Plachta und Sean Collins trafen für den Tabellenführer der Süd-Gruppe. Adler-Torwart Dennis Endras blieb zum 48. Mal in seiner Profikarriere ohne Gegentor und führt nun die Rekordliste vor Münchens Danny aus den Birken an. Außerdem sicherten sich die Mannheimer durch den Erfolg rechnerisch die Playoff-Teilnahme.

Bei seinem Comeback nach knapp zwei Wochen „Elternzeit“ brachte Ben Smith die Adler bereits nach nur 13 Sekunden in Front, als er einen Schuss von Mark Katic entscheidend abfälschte. Auch im Mittelabschnitt trafen die Adler früh, Matthias Plachta überwand Pantkowski im Nachsetzen zum 2:0 (21. Minute). Kurz vor der zweiten Drittelpause sorgte Sean Collins mit seinem ersten DEL-Treffer für das 3:0 (37.).

In der Tabelle führen die Adler Mannheim mit 69 Punkten vor dem EHC Red Bull München mit 55 Zählern. Die Münchner feierten  einen souveränen 5:2-Auswärtssieg bei den Kölner Haien und sind damit ebenfalls auf Playoff-Kurs.

Die Adler Mannheim bestreiten bereits am Donnerstag, den 01. April um 19.30 Uhr, das nächste Spiel auswärts bei den Iserlohn Roosters. Weitere Informationen über die Adler Mannheim gibt es unter www.adler-mannheim.de.

Die Eisbären Berlin haben sich nach den Adler Mannheim als zweites Team vorzeitig für die DEL-Playoffs qualifiziert. Der Spitzenreiter der Nord-Gruppe setzte sich gegen die Straubing Tigers mit 1:0 (0:0, 0:0,1:0) durch. Das entscheidende Tor für die Berliner erzielte Giovanni Fiore (52.) in Unterzahl, für Nationaltorhüter Mathias Niederberger war es der zweite Shutout in Folge in heimischer Halle. Die Berliner führen mit 67 Punkten die Tabelle vor Bremerhaven mit 55 Zählern an.

  • Text Michael Sonnick

 

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben