Carrie Schreiner startet 2021 für das Ferrari-Werksteam AF Corse

Die Saarländerin Carrie Schreiner, hier mit Dennis Marschall, geht 2021 für das Ferrari-Werksteam AF Corse an den Start (Foto Michael Sonnick)

Völklingen. Die 22-jährige Saarländerin Carrie Schreiner aus Völklingen geht in dieser Saison für das italienische Ferrari-Werksteam AF Corse an den Start.

Nach zwei Jahren im ADAC GT Masters mit Rutronik Racing und Audi zieht es Carrie Schreiner zu der Kultmarke nach Italien. Mit dem Werksteam AF Corse wird sie die stark besetzte komplette italienische GT-Meisterschaft im Sprint und Endurance bestreiten. Die Teamkollegen werden Formel 1-Testfahrer und Ferrari-Werkspilot Antonio Fuoco, sowie der amtierende Pro/AM-Champion Sean Hudspeth sein.

„Die Entscheidung ist mir dieses Jahr nicht leichtgefallen. Ich hatte mehrere gute Angebote wieder im ADAC GT Masters zu fahren und sogar eines aus der neuen DTM. Bereits im Dezember wurde ich zu einem Werkstest von AF Corse nach Barcelona eingeladen. Anschließend gab es ein 6h Langstreckenrennen in Vallelunga. Bei beiden Veranstaltungen habe ich wohl einen guten Job gemacht, so dass dann im Januar das erhoffte Angebot für die Saison 2021 kam”, so Carrie Schreiner.

Nach einem Treffen mit AF Corse-Chef Amato Ferrari und einem anschließenden Besuch in den „heiligen Hallen“ von Ferrari in Maranello war sie sich sicher: “Ich bin überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Ferrari tut sehr viel für Frauen im Motorsport und ich sehe dort perspektivisch eine große Chance für meine Zukunft.”

Noch im März wird es ein umfangreiches Testprogramm geben, wo sich die junge Pilotin mit dem Ferrari 488 GT3 vertraut machen kann und was helfen wird, die italienischen Strecken noch besser kennen zu lernen. Am letzten April Wochenende wird es dann in Monza mit den ersten Sprint Rennen ernst.

„Ich danke besonders Amato Ferrari und meinem Berater Manfredi Ravetto, die mir diese Chance ermöglicht haben“, so eine glückliche Carrie Schreiner.

Dazu geht die schnelle Rennamazone in ihre bereits dritte Saison mit dem Giti „Girls only Team“ by WS Racing um Macher Thorsten Willems. Diesmal geht das reine Frauen-Team erstmals mit einem Audi R8 GT4 an den Start. Das legendäre 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring, das dazugehörige Qualirennen und voraussichtlich 6 NLS-Veranstaltungen auf der Nürburgring-Nordschleife stehen auf dem Programm.

„Zudem sind wir noch in aussichtsreichen Verhandlungen wegen mehrerer Gaststarts in anderen Serien. Hierzu zu einem späteren Zeitpunkt mehr. Es wird für mich also ein sehr spannendes Jahr 2021“, so Carrie Schreiner abschließend.

Weitere Informationen über Carrie Schreiner, die am 14. September 1998 in Völklingen geboren wurde, gibt es auf ihrer Internetseite unter www.carrieschreiner.de.

 

Text: Carrie Schreiner und Michael Sonnick

 

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben