Die TSG Hoffenheim besiegt den Tabellendritten aus Wolfsburg

Sinsheim/Hoffenheim. Die TSG 1899 Hoffenheim hat am 24. Spieltag in der Fußball-Bundesliga den Tabellendritten VfL Wolfsburg zu Hause mit 2:1 geschlagen. Der Österreicher Christoph Baumgartner brachte die Hoffenheimer bereits in der 8. Minute mit einem schönen Drehschuss mit 1:0 in Führung. Der 21-jährige Baumgartner hatte vor dem Spiel seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 verlängert. Die Wolfsburger glichen durch Mittelstürmer Wout Weghorst in der 23. Minute aus, für den Niederländer war es bereits sein 15. Saisontor. Wenige Minuten vor der Halbzeitpause gelang TSG-Mittelstürmer Andrej Kramaric in der 41. Minute der Siegtreffer zum 2:1-Endstand – für Kramaric war es das 14. Saisontor. In der Nachspielzeit (90.+4) sah der Wolfsburger Paulo Otavio für ein brutales Foul die Rote Karte. Mit dem achten Saisonsieg liegt die TSG Hoffenheim mit 30 Punkten auf dem elften Tabellenrang, der Abstand auf den Tabellensiebten Union Berlin beträgt nur fünf Zähler. Die Wolfsburger bleiben mit 45 Punkten auf dem dritten Platz vor Eintracht Frankfurt mit 43 Zählern, die zu Hause gegen den VfB Stuttgart 1:1-Unentschieden spielten. Tabellenführer ist der FC Bayern München mit 55 Zählern, die Bayern gewannen zu Hause gegen Borussia Dortmund nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:2 Toren. RB Leipzig bleibt nach dem 3:0-Auswärtssieg beim SC Freiburg mit 53 Punkten Tabellenzweiter mit zwei Zählern Rückstand auf den Rekordmeister. Weitere Informationen über die TSG 1899 Hoffenheim gibt es unterwww.tsg-hoffenheim.de.

 Text Michael Sonnick

 

 

.

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben