Skispringer Karl Geiger holt bei der Heim-WM die Silbermedaille

Oberstdorf. Der Skiflug-Weltmeister von 2020 Karl Geiger (Oberstdorf) hat bei der Heim-WM als Zweiter die Silbermedaille von der Normalschanze beim Skispringen geholt. Weltmeister wurde der Pole Piotr Zyla (105 und 102,5 Meter) mit 268,8 Punkten, den dritten Platz belegte der Slowene Anze Lanisek (261,5 Punkte). Geiger lag nach dem ersten Durchgang (103,5 Meter) noch auf dem vierten Platz und verbesserte sich mit seinem starken zweiten Sprung über 102 Meter noch auf das Podium. Zu seinem zweiten WM-Titel fehlten dem 28-jährigen Bayer, der am 11. Februar Geburtstag hatte, am Ende mit 265,2 Punkten nur ca. 180 cm. Zweitbester deutscher Springer wurde der 30-jährige Pius Paschke (München) als Elfter, der nach dem ersten Sprung noch Sechster war. Der 29-jährige Markus Eisenbichler (Siegsdorf) belegte nur den 17. Rang.

 Text Michael Sonnick

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben