Adria Raceway: Finale statt Auftakt

Die schlimmste Epidemie der Neuzeit lässt nicht locker, Corona bestimmt auch den Terminkalender der Moto Trophy. Der traditionelle Saisonauftakt in Italien auf dem Adria Raceway wird auf das Spätjahr verlegt. Die derzeitige Situation um die Einreise nach Italien, aber vor allem die Durchreise durch Österreich und der Schweiz sind mit erheblichen Auflagen verbunden. Selbst in Italien ist die Reise durch die einzelnen Regionen nicht immer gewährleistet. Ganz zu schweigen von der Wiedereinreise in die Heimatländer, wo ebenfalls negative Tests nachzuweisen sind oder gar mehrere Tage Quarantäne drohen.
All diese Unannehmlichkeiten haben uns dazu bewogen, den Termin auf den 24. bis 26. September 2021 zu verschieben. Bis dahin sollte sich die Situation so weit gebessert haben, dass eine sichere Durch- und Einreise in Italien gegeben ist. Anstelle des Auftakts ist die Moto Classico eben die Abschlussveranstaltung der Moto Trophy Saison.
Damit beginnt die Saison der Moto Trophy mit dem Roll-out auf dem Sachsenring am 17. April. Gleich eine Woche später dann das erste lange Renn-Wochenende auf dem Lausitzring. Drei Tage mit Training und Rennen für alle Klassen sind vom 23. – 25. April auf dem Kurs des Infields des DEKRA-Lausitzring angesagt. Die zu erwartenden leichten Lockerungen für den Breitensport, verbunden mit einem umfangreichen Sicherheitskonzept, berechtigen zu Hoffnung, dass diese Events auch wirklich stattfinden können.
Die weiteren Informationen zu allen Veranstaltungen, besonders die Entwicklung um Corona im Zusammenhang mit den Veranstaltungen, sind auf unserer Homepage unter klassik-motorsport.com bzw. honda-talent.com  hinterlegt.

Neuer Termin
Der geplante Osterurlaub auf dem Adria Raceway muss nun abgesagt und auf den September verschoben werden. Viele Teilnehmer hatten damit mit einem Kurztrip nach Venedigverbunden.Statt Saisonauftakt nun das Finale. Hoffen wir, dass Corona das zulässt…..

Teile diesen Beitrag

Kommentar schreiben